07.12.2014
Erschienen in: 11/ 2012 FLUG REVUE

ForschungWerden wir bald elektrisch fliegen?

Der zivile Luftverkehr entwickelt sich stürmisch. Wie reagieren Forschung und Industrie auf die Nachfrage der Airlines nach sauberen, leichten und sparsamen Luftfahrzeugen? In München denken Visionäre über Lösungen nach und kommen zu erstaunlichen Ergebnissen.

IN DIESEM ARTIKEL

Ob unser Ce-Liner in der hier vorgeschlagenen Form jemals fliegen wird, kann ich nicht prophezeien“, sagt Dr.-Ing. Askin Isikveren, Leiter visionäre Flugzeugkonzepte beim Bauhaus Luftfahrt in München, „doch das ist auch nicht unsere Aufgabe. Wir sind eine interdisziplinäre Ideenschmiede und denken über Konzepte zur Mobilität der Zukunft nach.“ Eine Ansammlung von Spinnern also, die hübsche Modelle produzieren und ansonsten das Geld mit beiden Händen zum Fenster hinaus werfen?

Wohl kaum, wenn man sieht, wer hinter dieser Forschungseinrichtung steht: EADS, IABG, Liebherr-Aerospace, MTU Aero Engines und das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie würden wohl kaum finanzielle Mittel für einen Think Tank zur Verfügung stellen, wenn sie sich davon nicht Anregungen für künftige Produkte versprächen.

Seit 2005 besteht diese Einrichtung, in der sich ein Team aus 35 Wissenschaftlern aus aller Welt mit der Zukunft der Luftfahrt beschäftigt. Isikveren beispielsweise stammt aus Australien und hat seinen Doktor in Schweden gemacht. Ziel der Arbeit des eingetragenen Vereins ist die Betrachtung des komplexen Systems aus verschiedenen Blickwinkeln, wobei technische, wirtschaftliche, gesellschaftliche und ökologische Aspekte berücksichtigt werden.


WEITER ZU SEITE 2: Visionäre Flugzeugkonzepte

1 | 2 | 3 | 4 | 5 |     
Mehr zum Thema:
Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Probleme auf dem US-Markt Embraer E175-E2 soll später in Dienst gehen

02.12.2016 - Der brasilianische Flugzeughersteller hat die Markteinführung für das kleinste Mitglied seiner modernisierten Regionaljet-Familie verschoben. … weiter

Emirates A380 startet zum kürzesten Linienflug

02.12.2016 - Emirates setzt nun täglich zwischen Dubai und der katarischen Hauptstadt Doha einen Airbus A380 ein. Die Flugstrecke beträgt nur 379 Kilometer. … weiter

Schönefeld-Kooperation im Sommer 2017 TUI bucht Sitze bei easyJet

02.12.2016 - Der Reiseveranstalter TUI hat für die Sommersaison 2017 erstmals Sitzkontingente bei easyJet gebucht. TUI-Kunden mit dem Abflughafen Berlin-Schönefeld starten dann auch in den orangefarbenen Jets der … weiter

Industrieverband mit neuem Präsidenten Klaus Richter wird neuer BDLI-Chef

01.12.2016 - Mit dem Jahresbeginn wird Dr. Klaus Richter neuer BDLI-Präsident. Richter ist Konzern-Leiter des Einkaufs bei der Airbus Group und Vorsitzender der Geschäftsführung der Airbus Operations GmbH in … weiter

Ausdehnung des Streckennetzes Qatar Airways fliegt 15 neue Ziele an

01.12.2016 - Auch für das kommende Jahr plant die Golf-Airline weiteres Wachstum. Dazu gehören neue Destinationen, auch in Europa. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App