24.10.2013
FLUG REVUE

BuchstabenkundeWie ein Airbus sein Kennzeichen bekommt

Dr. Justin Gordon Abdy wartet. Er steht am Gate an der Fensterfront und lässt seinen Blick über das Rollfeld des Flughafens schweifen. Es dämmert. Im Geiste geht er noch einmal seine Unterlagen für den heutigen Vortrag durch. Aus dem Augenwinkel bemerkt er ein weiß-rotes Flugzeug hinter der Glasscheibe. Es rollt langsam zur Startbahn. D-ABDY.

airberlin Airbus A320 Heck Kennzeichen D-ABDY

Weltweit wird jedes Flugzeug eindeutig benannt, damit es überall genau zu identifizieren ist. Foto und Copyright: airberlin  

 

Fünf Buchstaben auf dem Flugzeugheck wecken plötzlich seine Aufmerksamkeit. Abdy ist sein Name! Er führt zurück auf englische Ritter und Freiherren des 17. und 18. Jahrhunderts. Er fragt sich, wie er auf das Heck des Flugzeugs kommt und zückt sein Smartphone. Er forscht nach.

Das Flugzeug mit dieser Kennzeichnung ist ein Airbus A320 von airberlin. Weltweit wird jedes Flugzeug eindeutig benannt, damit es überall genau zu identifizieren ist. Die Flugzeugkennzeichnung wird in Deutschland bei der Bundesoberbehörde der zivilen Luftfahrt, dem Luftfahrt-Bundesamt (LBA) in Braunschweig, vergeben. Es gibt eine internationale Systematik, nach der die Kennzeichnung erfolgt. Der erste Buchstabe - oder, weil es hunderte von Fluggesellschaften aiuf der Welt gibt, eine Buchstaben- und/oder Zahlenkombination - repräsentiert das Land des Betreibers – in diesem Fall „D“ für Deutschland. Hinter dem Bindestrich schließt sich ein Buchstabe an, der die höchste zugelassene Startmasse des Flugzeugs benennt. Alle mit dem Buchstaben „A“ hinter der Landeskennung sind mehr als 20 Tonnen schwer. Dieser Airbus ist sogar für ein MTOW (Maximal Take-Off Weight) von 77 Tonnen zugelassen.


WEITER ZU SEITE 2: Buchstabenkombination ist einzigartig auf der Welt

1 | 2 | 3 |     


Weitere interessante Inhalte
Nach Gläuberausschusssitzungen airberlin: Verhandlungen gehen weiter

22.09.2017 - Nach den Sitzungen der Gläubigerausschüsse von airberlin hieß es gestern Abend, die Verhandlungen mit den Bietern würden weiter geführt. Details sollen am Montag bekannt gegeben werden. … weiter

Mehrere Kaufinteressenten für insolvente Airline Bieterfrist für airberlin beendet

15.09.2017 - Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft airberlin hat am Freitag die Bieterfrist für Kaufangebote beendet. In der nächsten Woche sollen der oder die Käufer bestimmt und nach der Bundestagswahl … weiter

Krankmeldungswelle bei den Piloten UPDATE: Flugausfälle bei airberlin

12.09.2017 - Am Dienstag sind bei airberlin viele Flüge ausgefallen. Grund ist eine ungewöhnlich hohe Zahl von Krankmeldungen durch die Piloten. airberlin bezeichnet die Krise mittlerweile als existenzbedrohend. … weiter

Historischer Prototyp kommt ins Museum Airbus restauriert erste A320

11.09.2017 - Der erste Airbus A320, Prototyp MSN001, ist bei Airbus in Toulouse wieder in seinen historischen Farben von 1987 lackiert worden. In ihnen soll der wegweisende Zweistrahler im Toulouser Museum … weiter

Insolvente deutsche Airline airberlin stellt Karibik-Flüge ein

11.09.2017 - Zum 25. September beendet airberlin ihr Karibik-Flugprogramm ab Düsseldorf. Weitere Langstreckenflüge ab Düsseldorf und Berlin werden ebenfalls gestrichen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 10/2017

FLUG REVUE
10/2017
11.09.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Pleite: Ausverkauf bei airberlin
60 Jahre Sputnik: Der Beginn der Raumfahrt
Ambulanzflugzeug: Business Jets helfen im Notfall
Triebwerke-Extra: Die Kraftpakete der Zukunft
Flughafen Peking: Wachstum ohne Ende