02.06.2016
FLUG REVUE

Vertragsunterzeichnung auf der ILAWiking kauft zwei H145 für Offshore-Einsätze

Wiking Helikopter Service unterzeichnete am Mittwoch im Rahmen der internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung ILA in Berlin erstmals einen Vertrag für ein Muster von Airbus Helicopters.

H145 Wiking Helicopter Zeichnung 2016

Wiking Helicopter Service hat mit der H145 erstmals einen Hubschrauber von Airbus Helicopters in Auftrag gegeben (Foto: Airbus Helicopters).  

 

Die Lieferung der ersten H145 ist für Ende 2016 geplant. Beide Maschinen werden zur Versetzung von Seelotsen und für Luftrettungseinsätze über der Nordsee sowie der Verbringung von Servicetechnikern auf Offshore Windkraftanlagen genutzt werden.

„Während einer Offshore-Demonstration Anfang diesen Jahres konnten wir uns von den Vorteilen des neuen Helionix-Cockpits mit 4-Achsen-Autopilot mit Auto-Schwebeflugfunktion der H145 überzeugen. Die Maschine bietet zudem sehr große Leistungsreserven, einen geräumigen Innenraum und erfüllt unsere strengen Sicherheitsanforderungen, die wir für den Versatz von Personen auf dem Meer benötigen“, so Holger Stockmeyer, Geschäftsführer der Wiking Helikopter Service GmbH.

Durch eine Erhöhung der Triebwerksleistung im Einmotorenbetrieb (Single Engine Hover Performance, zwei Minuten OEI HOGE) kann die H145 nun bis zu 200kg mehr Last bei Windenoperationen aufnehmen. Die Maschine erfüllt damit die strengen Regularien für die Verbringung von Menschen per Winde (HEC - Human External Cargo).

Die H145 in Offshore- Konfiguration ist zudem mit einer Notschwimmeranlage, zugelassen bis Sea State 6, einem Wetterradar, Unterwasser-Ausstiegsbeleuchtung und schwimmendem Notfallpeilsender ausgerüstet. Für den Einsatz über dem Meer verfügt die H145 über eine Sitzkonfiguration, mit der sie acht Passagiere im Einklang mit den internationalen Offshore-Richtlinien transportieren kann.



Weitere interessante Inhalte
Gemeinsames Dach in Toulouse Airbus schließt Konzernumbau ab

04.07.2017 - Airbus hat Anfang Juli den Konzernumbau abgeschlossen. Im Rahmen der "Integrationsstrategie" zog die verkleinerte Konzernführung aus Paris und München nach Toulouse um und wurde dort auf die bereits … weiter

Airbus-Hubschrauber für Spezialeinheiten Bundeswehr übernimmt letzte H145M LUH SOF

26.06.2017 - Mit der Übergabe der 15. H145M hat Airbus Helicopters das komplette Auftragslos der Bundeswehr übergeben. … weiter

Airbus Corporate Helicopters Airbus gründet neue Tochter für VIP-Hubschrauber

22.05.2017 - Nach den "Airbus Corporate Jets -ACJ" gründet Airbus auch für die hauseigenen Hubschrauber eine Geschäftsreisetochter, "Airbus Corporate Helicopters - ACH". … weiter

Großauftrag für Airbus Helicopters Großbritannien wählt H135 und H145 für Ausbildung der Militärpiloten

20.05.2016 - Ascent hat Airbus Helicopters beauftragt, Hubschrauber für das britische Military Flying Training System (UKMFTS) zu liefern und zu unterstützen. Der Vertrag mit einem Volumen von 500 Millionen Pfund … weiter

Bewaffnung HForce von Airbus Helicopters

11.05.2016 - Mit einem einheitlichen, aber flexiblen System will Airbus Helicopters die Bewaffnung von Modellen wie H125M, H145M und H225M vereinfachen. Das soll auch die Kosten senken. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 08/2017

FLUG REVUE
08/2017
10.07.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Stratolaunch: Das größte Flugzeug der Welt
Atlanta: Der größte Flughafen der Welt
Paris Air Show: Die größte Luftfahrtschau der Welt
Transall: Abschied von Penzing


aerokurier iPad-App