17.01.2017
FLUG REVUE

ÜbersichtZivilflugzeug-Bestellungen im Jahr 2017

Welche Airline hat bei Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und Co. bestellt oder Optionen gezeichnet? Unsere Übersicht gibt Ihnen eine aktuelle Auflistung der Flugzeugbestellungen im Jahr 2017.

Embraer E190-E2 Widerøe

Die norwegische Fluggesellschaft Widerøe hat Embraer E190-E2 bestellt. Foto und Copyright: Embraer  

 

Airbus A320neo - Flynas (60)
16. Januar
Der saudi-arabische Low-Cost-Carrier hat 60 A320neo bei Airbus bestellt. Zudem hat Flynas die ältere Order über 20 A320ceo in A320neo umgewandelt. Die Auslieferungen sollen nach Angaben von Airbus zwischen 2018 und 2026 erfolgen.

Embraer E2-Jets - Widerøe (3 + 12)
16. Januar
Die norwegische Regionalfluggesellschaft Widerøe ordert bei Embraer bis zu 15 E2-Jets. Der Vertrag umfasst drei feste Bestellungen der E190-E2 und Erwerbsrecht für zwölf weitere E2-Jets (E175-E2, E190-E2 und E195-E2). Die Bestellung hat inklusive der Erwerbsrechte einen Wert von 873 Millionen US-Dollar in Listenpreisen. Die Auslieferung soll 2018 beginnen.

Boeing 737 MAX 8 - Spice Jet (100 + 50 Erwerbsrechte)
13. Januar
Die indische Niedrigpreisfluggesellschaft Spice Jet hat einen stark erweiterten Boeing-Großauftrag verkündet. Spice Jet bestellte neu 100 Boeing 737 MAX 8, bestätigte 42 schon erfolgte 737 MAX-Bestellungen, offenbarte sich als Abnehmer weiterer 13 Boeing 737 MAX, die Boeing bisher ohne Kundennennung gemeldet hatte, und vereinbarte "Erwerbsrechte" für weitere 50 Flugzeuge. Alles in allem könnten die Inder somit laut Boeing auf bis zu 205 Flugzeuge kommen. Der Listenwert des Gesamtauftrags läge somit bei bis zu 22 Mrd. Dollar. Boeing verbucht den heute bekannt gegebenen Auftrag noch für das Jahr 2016.

"Erwerbsrechte" sind mögliche, zusätzliche Bestellungen, für die bereits ein Vorzugspreis vereinbart worden ist. Anders als bei einer "Option" mit festem Liefertermin, muss keine Anzahlung geleistet werden.


Boeing 737-800 - Jeju Air (3)
11. Januar
Die koreanische Niedrigpreisfluggesellschaft Jeju Air hat bei Boeing drei Boeing 737-800 mit einem Listenwert von 300 Millionen US-Dollar geordert. Laut Boeing wurde die Bestellung bereits in den Auftragsbüchern geführt, allerdings unter einem nicht namentlich genannten Kunden. Die Airline betreibt eine reine 737-800-Flotte bestehend aus 26 Flugzeugen, dennoch ist der Auftrag nach Angaben von Boeing die erste direkte Bestellung bei dem amerikanischen Flugzeughersteller.


Boeing 737 MAX 8 - GECAS (75)

4. Januar
Die Leasingtochter von General Electric, GE Capital Aviation Services, hat bei Boeing 75 weitere Boeing 737 MAX 8 bestellt. Der bei Boeing noch für den Monat Dezember verbuchte Großauftrag hat einen Listenwert von 8,25 Mrd. Dollar. GECAS kommt damit auf insgesamt 170 bestellte Boeing 737 MAX und ist deren größter Kunde aus dem Leasing-Bereich.

Boeing 737 MAX 8 - Travel Service (5)
4. Januar
Die tschechische Fluggesellschaft Travel Service hat bei Boeing fünf 737 MAX 8 im Listenwert von 550 Mio. Dollar fest bestellt. Boeing kommt derzeit auf 3419 feste Bestellungen für die neueste Generation der 737.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke/Ulrike Ebner


Weitere interessante Inhalte
Neue Zweistrahlergeneration im Zulassungstest Boeing 737 MAX 8 absolviert Spritzwassertest

19.01.2017 - Boeing hat mit der neuen Boeing 737 MAX 8 Spritzwassertests absolviert. Dabei durchrollt der Zweistrahler künstlich angelegte Wasserlachen mit Abhebegeschwindigkeit. … weiter

ANA Neuer Star-Wars-Jet bald im Einsatz

19.01.2017 - Die japanische Fluggesellschaft ANA hat den Termin des ersten Fluges ihres C-3PO-Jets bekanntgegeben. Das Flugzeug wird allerdings nur auf Inlandsstrecken eingesetzt. … weiter

Ultralangstreckenflüge Top 10: Die längsten Nonstop-Linienflüge weltweit

19.01.2017 - Einige Interkontinentalflüge verbinden Metropolen, welche weit über 10000 km voneinander entfernt liegen. Welche Airline zurzeit den streckenmäßig längsten Nonstopflug anbietet und welche … weiter

Erster kommerzieller Flug im März Emirates fliegt mit A380 nach São Paulo

19.01.2017 - Emirates bedient von März an die Strecke Dubai-São Paulo mit einem Airbus A380. Bislang gab es keine kommerziellen Flüge mit dem größten Passagierflugzeug der Welt vom und zum São Paulo International … weiter

Billiger in der Herstellung und einfacher im Aufbau Airbus entwickelt einteiligen CFK-Flügelmittelkasten

18.01.2017 - Airbus-Ingenieure in Nantes und Toulouse haben einen einteiligen CFK-Flügelmittelkasten entwickelt, mit dem man die Herstellungskosten um 20 Prozent vermindern kann. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App