08.11.2013
FLUG REVUE

Testflugzeug mit KabinenaustattungZweite Boeing 787-9 startet zum Erstflug

Die Boeing 787-9 Testflotte ist komplett. Ab sofort dienen zwei Flugzeuge bei der Flugerpobung und Zulassung der verlängerten Dreamliner-Version.

Boeing_787-9_zweiter_Prototyp_Erstflug_Everett.jpg

In Everett startete die zweite Boeing 787-9 zum Erstflug. Foto und Copyright: Boeing  

 

Der zweite Dreamliner der verlängerten Version Boeing 787-9 sei am Donnerstag zu einem 4 Stunden und 18 Minuten dauernden Erstflug gestartet, meldete Boeing. Das Flugzeug mit dem internen Kürzel ZB002 und der Registrierung N789FT flog am Vormittag von Everett nach Boeing Field in Seattle. Anders als die erste 787-9 ist ZB002 mit den wichtigsten Elementen einer Passagierkabine ausgestattet. Sie soll die Belüftung und Heizung prüfen aber auch Avioniksysteme und Leistungswerte der 787-9 ermitteln. Das Flugzeug war Ende September fertiggestellt worden und hatte seitdem Bodentests absolviert.

Damit ist die Flugtestflotte für die 787-9 komplett. Das erste Flugzeug war bisher 137 Flugstunden in der Luft. Laut Boeing liegt das Entwicklungsprogramm der 787-9 damit im Plan. Auch die nochmals verlängerte 787-10 mache die geplanten Fortschritte in der Entwicklung. Die erste 787-9 soll Mitte 2014 an Air New Zealand übergeben werden. 26 Kunden haben bisher 396 Flugzeuge der gestreckten Version bestellt, die damit 40 Prozent aller Dreamliner-Aufträge erhielt.

Über Programmneuigkeiten vom Boeing-Dreamliner und über die Flugerprobung der Boeing 787-9 können Sie im kommenden Heft 12/2013 der FLUG REVUE lesen, das am 11. November erscheint.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Flottenausbau nach gutem Geschäftsjahr EL AL kündigt Kabinenmodernisierung an

27.04.2017 - Die israelische Fluggesellschaft EL AL hat für ihr Geschäftsjahr 2016 einen Gewinn von 81 Millionen Dollar bekannt gegeben. 2017 soll die Flotte erstmals mit der Boeing 787 modernisiert werden. Auch … weiter

Additiv gefertigte Titan-Bauteile Boeing 787 erhält gedruckte Strukturkomponenten

11.04.2017 - Boeing will im Dreamliner künftig 3D-gedruckte Strukturbauteile aus Titan einsetzen. Hergestellt werden sie von norwegischen Unternehmen Norsk Titanium. … weiter

Boeing 787-9 Qantas führt neuen Premium-Economy-Sitz ein

24.02.2017 - Breiter, weiter nach hinten verstellbar, größeres Display: Die australische Fluggesellschaft stattet ihre Boeing 787-9 mit neuen Sitzen in der Premium Economy aus. … weiter

Produktion läuft nun rund 787: Boeing baut 500. Dreamliner

06.02.2017 - Boeing hat Anfang Dezember den 500. produzierten Dreamliner übergeben. Die Fertigung der zur Familie heranwachsenden 787 in Charleston und Everett läuft nach einer schwierigen Anlaufphase endlich … weiter

Gestreckte Dreamliner für Langstrecken LOT wächst mit der Boeing 787-9

01.02.2017 - Europas erster Dreamliner-Betreiber, LOT aus Polen, erweitert ihre Flotte um drei gestreckte Boeing 787-9. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App