23.03.2015
aero.de

MSN6286Zweiter A320neo-Prototyp kurz vor Erstflug

Der zweite A320neo Prototyp, die MSN6286, wird in Kürze fliegen, bestätigte Airbus am Montag aero.de.

airbus-a320neo-erstflug2

Der erste A320neo-Prototyp beim Start zum Erstflug in Toulouse. Foto und Copyright: Airbus/Pigeyre  

 

Das Flugzeug zeigte sich vergangene Woche mit PW1127G Triebwerken und seiner Testkennung D-AVVA am Airbus-Werk Hamburg, wo es gebaut wurde.

Insgesamt sind rund 3.000 Flugstunden bis zur Zulassung vorgesehen, für die vier A320neo und je zwei A319neo und A321neo mit beiden Antriebsvarianten eingesetzt werden.

Die Variante mit Pratt & Whitney-Triebwerk soll bis Jahresende zugelassen sein, für den alternativ angebotenen CFM LEAP-1A-Antrieb peilt Airbus die Zulassung bis Juni 2016 an.

Der Erstflug der A320neo fand am 25. September 2014 in Toulouse statt.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
aero.de/Dennis Dahlenburg/flugrevue.de/as


Weitere interessante Inhalte
A321 für American Airlines Airbus liefert fünftes Flugzeug aus Alabama

14.03.2017 - Die neue US-Endmontagelinie von Airbus in Mobile hat ihr fünftes Flugzeug in diesem Jahr an American Airlines ausgeliefert. … weiter

Flugzeugstrukturen für Airbus und Bombardier RUAG eröffnet Werk in Ungarn

02.03.2017 - Der Schweizer Technologiekonzern RUAG baut seine Produktionskapazitäten im Bereich Flugzeugstrukturbau aus. Im ungarischen Eger wurde ein neuer Fertigungsstandort eingeweiht. … weiter

Triebwerkshersteller aus München MTU will Invesitionsphase 2017 abschließen

23.02.2017 - MTU Aero Engines steigerte im vergangenen Geschäftsjahr erneut Umsatz und Gewinn. Nach großen Investitionen in neue Programme in den vergangenen Jahren will das Unternehmen in die Konsolidierung … weiter

Rekordauslieferungen im Verkehrsflugzeuggeschäft Airbus-Konzernbilanz leidet unter A400M

22.02.2017 - Der Luftfahrtkonzern Airbus hat am Mittwoch seine Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2016 veröffentlicht. Trotz guter Auftragslage und Rekordproduktion bei den Verkehrsflugzeugen belastete der … weiter

Instandhaltung von Getriebefan-Triebwerken Lufthansa Technik und MTU gründen Gemeinschaftsunternehmen

21.02.2017 - Lufthansa Technik und MTU Aero Engines haben am Montag eine Vereinbarung zur Gründung eines Joint Ventures unterzeichnet. Das neue Unternehmen soll Triebwerke der PW1000G-Familie instand halten. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App