27.01.2016
FLUG REVUE

Airbus HelicoptersZweiter H160-Prototyp fliegt

Am Mittwoch begann der zweite H160-Prototyp in Marignane sein Flugtestprogramm. Er ist als erster mit dem Arrano-Triebwerk ausgestattet, das für die Serie ausgewählt wurde.

H160 zweiter Prototyp Erstflug 2016

Der zweite Protoyp der H160 startete am 27. Januar 2016 zum Erstflug (Foto: Airbus Helicopters).  

 

Die zweite H160 hatte am 18. Dezember mit ihren Bodenversuchen begonnen. Sie folgt dem seit Juni fliegenden PT1, der bis Ende 2015 über 75 Flugstunden absolviert hatte. Dabei wurde der Flugbereich erweitert und „frühzeitig einige der besonderen Merkmale und Flugeigenschaften der Maschine validiert“.

„In unserem Entwicklungsprogramm werden insgesamt fünf Entwicklungshubschrauber – zwei ‚Helicopter Zero‘ und drei fliegende Prototypen – den Weg zur Indienststellung im Jahr 2018 bereiten,“ erläuterte der Leiter des H160-Programms, Bernard Fujarski.

Airbus Helicopters hatte das Arrano-Triebwerk von Turbomeca im Februar 2015 als alleiniges Serientriebwerk ausgewählt. Der erste Prototyp hat allerdings noch Aggregate von Pratt & Whitney Canada.

Seit dem Erstlauf im Februar 2014 hat Turbomeca über zehn Triebwerke in die Versuche eingebunden. Diese werden auch für ein umfangreiches Dauerlaufprogramm verwendet. Laut Hersteller hat das 1100 bis 1300 shp starke Triebwerk die avisierten Kraftstoffeinsparungen im Bereich von zehn bis 15 Prozent bereits nachgewiesen.



Weitere interessante Inhalte
Messe-Highlights Top 10: Die spektakulärsten ILA-Premieren

26.05.2016 - Seit mehr als 100 Jahren präsentieren die Hersteller ihre neuesten Errungenschaften auf der ILA in der Luft und am Boden. Wir zeigen die wichtigsten und außergewöhnlichsten Flugzeuge und Hubschrauber. … weiter

Bundeswehr auf der ILA 2016 Gegenwart und Zukunft

25.05.2016 - Die Bundeswehr ist größter ILA-Einzelaussteller. Während in Schönefeld aktuelle Hightech gezeigt wird, kämpft die Industrie um die nächsten Beschaffungsprogramme. … weiter

Großauftrag für Airbus Helicopters Großbritannien wählt H135 und H145 für Ausbildung der Militärpiloten

20.05.2016 - Ascent hat Airbus Helicopters beauftragt, Hubschrauber für das britische Military Flying Training System (UKMFTS) zu liefern und zu unterstützen. Der Vertrag mit einem Volumen von 500 Millionen Pfund … weiter

Bewaffnung HForce von Airbus Helicopters

11.05.2016 - Mit einem einheitlichen, aber flexiblen System will Airbus Helicopters die Bewaffnung von Modellen wie H125M, H145M und H225M vereinfachen. Das soll auch die Kosten senken. … weiter

Absturz in Norwegen Airbus Helicopters: Keine Flugsperre für H225 nötig

03.05.2016 - Nach dem jüngsten Absturz eines norwegischen Hubschraubers mit 13 Toten hat dessen Hersteller Airbus Helicopters zusätzliche Daten ausgewertet und plädiert gegen ein generelles Flugverbot für das weit … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2016

FLUG REVUE
06/2016
09.05.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- "Cold Blade 2016"
- Singapore Airlines
- Flughafen Mexiko-Stadt
- FIDAE Santiago de Chile
- Seefernaufklärer P-3 Orion
- Aufblasbares Modul ISS
- ILA-EXTRA

aerokurier iPad-App