19.08.2008
FLUG REVUE

19.8.2008 - Grob insolventGrob Aerospace GmbH stellt Insolvenzantrag

Der deutsche Flugzeughersteller Grob Aerospace GmbH aus Tussenhausen-Mattsies hat gestern nach eigenen Angaben Insolvenz angemeldet.

Vorstandschef Niall Olver begründete dies mit Verzögerungen beim Programm des Geschäftsreiseflugzeugs spn, die zusätzliche Finanzmittel bis zur Zulassung erfordert hätten. Der bisherige Kreditgeber habe jedoch die Unterstützung beendet.

Man arbeite an einer Lösung, um die Auswirkungen für Mitarbeiter, Kunden und Aktionäre zu begrenzen. "Ich bin zuversichtlich, dass wir diese Unterbrechung überwinden können", so Olver.

Das Unternehmen beschäftigt rund 370 Mitarbeiter und hatte erst kürzlich den Auftrag zur Produktion von Rümpfen für den Learjet 85 gewonnen.

Das Amtsgericht Memmingen hat den Münchner Rechtsanwalt Michael Jaffé zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt. Er soll in den nächsten vier Wochen prüfen,welche Aussichten für die Fortführung des Unternehmens bestehen.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot