16.07.2008
FLUG REVUE

16.7.2008 DoncastersGutes Geschäft für Doncasters

Trotz steigender Metall- und Energiekosten sind die Auftragsbücher von Doncasters, Großbritanniens führendem Lieferanten hochpräziser Bauteile für Triebwerke aller Klassen, gut gefüllt.

"Die großen Flugzeughersteller haben erst kürzlich die Preise für ihre Endprodukte erhöht", sagte Doncasters Vorstandsvorsitzender Erice Lewis der FLUG REVUE. "Jetzt können wir nachziehen." Das Unternehmen versuche den Kostendruck aufzufangen, indem es mehr und mehr seiner spezialisierten Fertigung in andere Märkte verlagere. Interessant dabei ist, dass zahlreiche europäische Unternehmen nicht nur China und Indien, sondern – wegen des niedrigen Dollarkurses – auch die USA als "low cost country" betrachten.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot