21.11.2013
FLUG REVUE

Aktion gegen den HungerHilfsgüter mit A380 von Emirates Airline nach Dubai geflogen

Die Airbus Corporate Foundation, die Fluggesellschaft Emirates und die Hilfsorganisation „Aktion gegen den Hunger“ (ACF) haben am 20. November eine Partnerschaft angekündigt, um künftige A380-Überführungsflüge für die Lieferung von Hilfsgütern an das United Nations Humanitarian Response Depot (UNHRD) zu nutzen.

emirates-against-hunger

Der 38. Megaliner A380 von Emirates brachte die Hilfsgüter zum UN-Depot nach Dubai. © Airbus  

 

Einzelheiten zu dieser Zusammenarbeit wurden anlässlich des Weltkindertags bekannt gemacht. Dies ist die erste langfristige Vereinbarung, welche die Airbus Corporate Foundation mit einer Kundenfluggesellschaft über Hilfsflüge abgeschlossen hat. Die Airbus Corporate Foundation arbeitet seit 2009 mit ACF zusammen. Dies ist die erste langfristige Vereinbarung, welche die Foundation mit einer Kundenfluggesellschaft über Hilfsflüge abgeschlossen hat. Die Stiftung arbeitet seit 2009 mit ACF zusammen.

Am 29. Oktober landete der erste Hilfsflug mit einer Ladung von 31 Tonnen zur Unterstützung der ACF-Aktionen zum Kampf gegen den Hunger. Die Hilfsgüter werden dort verteilt, wo sie am dringendsten benötigt werden. Die Ladung legte mehr als 4.800 Kilometer von Hamburg, Deutschland, zurück, um im United Nations Humanitarian Response Depot in Dubai gelagert zu werden. Die Nahrungsmittel werden verwendet, um unterernährte Kinder im Alter von bis zu fünf Jahren zu ernähren.

Airbus hat in den vergangenen Jahren ein globales Netzwerk von Fluggesellschaften und Hilfsorganisationen zur Unterstützung internationaler Hilfsmaßnahmen aufgebaut. Überführungsflüge neuer Flugzeuge werden regelmäßig für den weltweiten Transport von Hilfsgütern genutzt. Die Airbus Corporate Foundation wurde im Dezember 2008 gegründet, um gemeinnützige Aktivitäten weltweit innerhalb eines internationalen Netzwerks von Mitarbeitern und Partnern zu unterstützen. Die Organisation ist in diesen drei Schwerpunktbereichen aktiv: Humanitäre und gemeinnützige Hilfe, Jugendarbeit und Umweltschutz. Die Stiftung hat seit ihrer Gründung im Dezember 2008 bereits 35 Hilfsflüge zu Zielen auf der ganzen Welt durchgeführt.

Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Deutscher Business Jet schwer beschädigt A380-Wirbelschleppen: BFU-Bericht

16.05.2017 - Die Begegnung einer Bombardier Challenger 604 (CL-600-2B16) mit den Wirbelschleppen einer entgegenkommenden A380 endete am 7. Januar über der Arabischen See mit fünf Verletzten an Bord des deutschen … weiter

Airliner Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

15.05.2017 - Am 15. Mai wurde der 212. Airbus A380 ausgeliefert, an Emirates. Der nagelneue Vierstrahler reiste aber aus Hamburg-Finkenwerder nicht direkt nach Dubai, sondern zunächst an ein anderes Ziel. … weiter

Die Riesen der Lüfte Top 10: Die größten Flugzeuge der Welt

15.05.2017 - Schneller, höher, weiter: Die Entwicklung der Luftfahrt ist und war immer von Rekorden geprägt. Eine besondere Rolle nehmen seit jeher Großflugzeuge ein. … weiter

Luxus-SUV wird zum Vorfeldgerät Cayenne schleppt Airbus A380

03.05.2017 - Ein Porsche Cayenne hat am 1. Mai eine A380 an den Haken genommen und 42 Meter über das Werftvorfeld von Air France in Paris geschleppt. Für das Guiness Book of Records ist dies ein neuer … weiter

US-Reiserestriktionen dämpfen die Nachfrage Emirates dünnt US-Flugplan aus

21.04.2017 - Die Fluggesellschaft Emirates Airline dünnt ihren Flugplan in die USA aus. Sie reagiert damit auf eine sinkende Nachfrage, die auch durch die neuen Reisebeschränkungen der Trump-Administration … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App