02.08.2007
FLUG REVUE

18.7. - EGNOS-TestsHubschrauber-Präzisionslandungen mit EGNOS getestet

Kürzlich wurden in Lausanne (Schweiz) Landeanflugtests eines EC155 unter Verwendung des European Geostationary Navigation Overlay Service (EGNOS) erfolgreich abgeschlossen.

Innerhalb des Testprogramms erfolgten wiederholte Landeanflüge auf die Hubschrauberplattform auf dem Dach des Lausanner Universitätskrankenhauses. Dabei ging es vor allem um die Nutzung genauer Daten für die dritte die vertikale Ebene, wo GPS nur sehr ungenaue nicht brauchbare Werte liefert.

Geprüft werden sollte das durch steilere Anflugwinkel. Die Vorgaben von Skyguide betrugen 6° und 9° - üblich sind 3°. Der erste Eindruck der Piloten war sehr positiv. Trotz der steilen Anflüge ließ sich der Hubschrauber dank der durch EGNOS unterstützten dreidimensionalen Führung leicht fliegen. Der Einsatz von EGNOS bringt hier deutliche Vorteile gegenüber dem Standard-GPS. Neben der zuverlässigen Führung auch bei schlechter Sicht bringen größere Anflugwinkel weitere Vorteile. So wird die Lärmbelästigung am Boden reduziert.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot