ILA-Veranstalter ziehen positive Bilanz

Wie bei der letzten ILA kamen rund 230000 Besucher zur Luftfahrtschau nach Berlin. Die Anzahl der Fachbesucher blieb mit 125000 auf hohem Niveau stabil, sagten BDLI und Messe-Berlin in ihrer ersten Bilanz.

ILA Luftaufnahme 2012

A400M, A380 und A320 mit Sharklets gehörten zu den Stars der ILA 2012 (Foto: Messe Berlin).  

 

Die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung hatte laut Veranstalter bei der Premiere auf dem neuen Messegelände Berlin ExpoCenter Airport die größte Beteiligung in der über 100jährigen Geschichte.

Themen wie UAS (Unmanned Aircraft Systems) oder "Ökoeffizientes Fliegen" stießen auf großes Interesse, hieß es. Industrielle Innovationen und Forschungsprojekte, von  Flugzeugsitzen und künftigen Kabinenkonzepten über immer  umweltfreundlichere Triebwerke bis hin zu neuen Werkstoffen und alternativen Flugkraftstoffen, stellten die Fähigkeit der Branche beider Entwicklung umwelt- und klimafreundlicher Luftfahrzeugtechnik dar.

Starke Zuwächse verzeichneten das International Suppliers Center (ISC), europäischer Marktplatz für die Zulieferindustrie, und das ILA CareerCenter, die größte Aerospace-Jobbörse Europas.

Rund 275 Fluggeräte wurden im Verlauf der Messe am Boden und in der Luft präsentiert, darunter die beiden weltgrößten Verkehrsflugzeuge Airbus A380 und Boeing 747-8 sowie die Beluga von Airbus, das Transportflugzeug mit dem weltgrößten Ladevolumen.

Beeindruckende Vorführungen boten erstmals auf der ILA die Nationalstaffeln aus der Türkei und dem Partnerland Polen. Die Bandbreite des Flugprogramms reichte von Traditionsflugzeugen wie einer De Havilland von 1936 bis zu Kampfjets wie Eurofighter, MiG-29 und F-18.

Dietmar Schrick, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie e. V. (BDLI): "Wir haben während der vergangenen Tage unsere wichtigen Gesprächs- und Geschäftspartner aus Wirtschaft, Politik, Militär, Wissenschaft und Forschung zu Gast gehabt. Unsere Aussteller waren mit der Qualität der Fachbesucher äußerst zufrieden. Der Verlauf der ILA 2012 ist eine gute Basis dafür, die Messe flexibel und den Marktbedürfnissen entsprechend weiterzuentwickeln."

Durch die Ausgaben der auswärtigen Besucher und Aussteller generierte die ILA 2012 nach Berechnungen eines unabhängigen Marktforschungsinstitutes einen Kaufkraftzufluss von etwa 190 Millionen Euro für die Hauptstadtregion Berlin/Brandenburg.

Die ILA 2014 findet vom 20. bis 25. Mai 2014 auf dem Berlin ExpoCenter Airport statt.

Einen ausführlichen Bericht mit allen Highlights der ILA finden Sie in der nächsten FLUG REVUE, die ab 15. Oktober am Kiosk erhältlich ist.

KS



Diesen Artikel kommentieren 


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

Frage des Monats

Welches Thema ist Ihr Favorit in der FLUG REVUE 8-2014?


Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.











alle Ergebnisse


FLUG REVUE 08/2014

FLUG REVUE
08/2014
14.07.2014

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus A350 Endspurt
- Schweden - Gripen E
- Neue Regionaljets
- Lufthansa kauft Jets
- Rolls-Royce Trent für 787
- Job-Chancen
- Heinkel He 178 Jet

aerokurier iPad-App