22.07.2008
FLUG REVUE

22.7.2008 - MTU ZahlenMTU mit guten Zahlen für das erste Halbjahr 2008

MTU hat das erste Halbjahr 2008 mit einer erneuten Ergebnisverbesserung abgeschlossen: Nach Angaben des Triebwerksherstellers lag der operative Gewinn bei 194,5 Millionen Euro und damit 8 Prozent über dem Vergleichswert 2007.

Die operative Ergebnismarge (EBITDA-Marge) hat das Unternehmen um 1,1 Prozentpunkte auf 15,5 Prozent verbessert. Der Gewinn nach Steuern verzeichnet mit 80,4 Millionen Euro ein Plus von 79 Prozent.

"Diese Ergebnisse zeigen, dass die MTU trotz des schwierigen Branchenumfelds gut positioniert ist: Von den aktuellen Kapazitätsanpassungen der Luftfahrtgesellschaften sind wir kaum betroffen und die Rekordniveaus bei den Flugzeugbestellungen sorgen auch bei uns im Triebwerksbau für ein anhaltend hohes Auftragsvolumen. So können wir unsere Prognose für das Gesamtjahr 2008 heute erneut bekräftigen", sagte Egon Behle, Vorstandsvorsitzender der MTU. "Auch strategisch sind wir gut vorangekommen und haben eine Reihe neuer Beteiligungen abgeschlossen – Beispiele sind die Pratt & Whitney PurePower-Familie und das GE38. Allein in den letzten drei Monaten haben wir uns damit Umsatzpotenziale von rund 20 Milliarden Euro gesichert."

Im ersten Halbjahr 2008 erzielte die MTU nach eigenen Angaben einen Umsatz von 1,256 Milliarden Euro.  Das entspricht etwa dem Umsatz im Vergleichszeitraum 2007 in Höhe von 1,260 Milliarden Euro. Dollarkursbereinigt ist der Umsatz um 12 Prozent gestiegen.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App