01.04.2008
FLUG REVUE

30.3.2008 - Open Skies tritt in Kraft"Open Skies" über dem Atlantik

30. März 2008 - Heute tritt ein neues Luftverkehrsabkommen zwischen der EU und den USA in Kraft.

Zum ersten Mal können europäische Luftverkehrsgesellschaften ohne Einschränkungen von jedem Ort in der EU zu jedem Ort in den USA fliegen. "Dies ist der Beginn einer neuen Ära der transatlantischen Luftfahrt. Dank dieses Abkommens wird es mehr Wettbewerb und preiswertere Flüge in die USA geben", sagte Jacques Barrot, Vizepräsident und für Verkehr zuständiges Mitglied der Europäischen Kommission. Dieses Abkommen ist die weitestreichende Vereinbarung zum Luftverkehr, die je ausgehandelt wurde. Die beiden größten Luftverkehrsmärkte der Welt, auf die 60 % des Verkehrs entfallen, werden in allen luftfahrtpolitischen Bereichen enger zusammenarbeiten.

Im Mai 2008 will die Europäische Kommission Verhandlungen über eine zweite Stufe mit den USA aufnehmen. "Unser Ziel muss ein vollständig geöffneter Luftverkehrsraum zwischen der EU und den USA bleiben", meinte Vizepräsident Barrot. Laut EU könnte sich der Nutzen für die Verbraucher in den ersten fünf Jahren auf 12 Milliarden Euro summieren. Das Abkommen könnte auch zur Schaffung von 80 000 Arbeitsplätzen auf beiden Seiten des Atlantiks führen.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App