23.06.2011
FLUG REVUE

Paris Skymark A380 Paris Air Show: Skymark bestellt zwei weitere Airbus A380

Die japanische Skymark Airlines hat auf der Paris Air Show ihren Airbus-A380-Auftrag aufgestockt. Die Fluggesellschaft bestellte zwei weitere A380 nach. Insgesamt hat Skymark damit sechs A380 in Auftrag gegeben.

Shinichi Nishikubo, Präsident von Skymark Airlines, Tom Enders, Präsident und CEO von Airbus, John Leahy, Chief Operating Officer Customers von Airbus, und Stéphane Ginoux, CEO von Airbus Japan, nahmen an der Unterzeichnungszeremonie teil, die am Donnerstag, 23. Juni, auf der Paris Air Show stattfand.

Shinichi Nishikubo sagte: „Die A380 ist ein erstaunliches Flugzeug, das neue Maßstäbe im Luftverkehr setzt und uns starke Wettbewerbsvorteile auf dem internationalen Markt eröffnet. Wir haben deshalb beschlossen, unseren Auftrag auf sechs Flugzeuge zu erhöhen. Wir sind überaus glücklich darüber, unseren Fluggästen künftig als erste japanische Fluggesellschaft das einzigartige neue Flugerlebnis an Bord der A380 bieten zu können.“ Skymark wird die insgesamt sechs von ihr bestellten Widebodies ab 2014 erhalten und plant, die Flugzeuge auf Strecken von Japan nach Deutschland, Frankreich und England einzusetzen. Die Airline wird die Flugzeuge mit 280 Sitzen auf dem Hauptdeck und 114 Sitzen auf dem Oberdeck ausstatten. Nishikobo sagte in Paris, es werde keine Economy-Sitze an Bord geben, da sie auf den langen Flugstrecken zwischen Japan und Europa nicht komfortabel genug seien.

„Wir freuen uns über dieses neuerliche starke Vertrauensvotum unseres ersten japanischen A380-Kunden“, sagte Tom Enders. „Mit einer Flotte von sechs A380 wird Skymark seinen Fluggästen höchsten Komfort bieten und gleichzeitig von signifikant reduzierten Betriebskosten und ausgezeichneten Umweltwerten profitieren. Die Airline bringt sich damit in eine hervorragende Ausgangsposition für ihr Wachstum als internationaler Carrier.“ 

Mit dem heute bekannt gegebenen Auftrag hat Airbus 236 Bestellungen von 18 Kunden für die A380 erhalten. 51 Flugzeuge sind bereits an sechs Kunden ausgeliefert. Die A380 ist inzwischen bei Singapore Airlines, Emirates, Lufthansa, Air France, Qantas und Korean im Liniendienst.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
HS


Weitere interessante Inhalte
Ultralangstreckenflüge Top 10: Die längsten Nonstop-Linienflüge weltweit

19.01.2017 - Einige Interkontinentalflüge verbinden Metropolen, welche weit über 10000 km voneinander entfernt liegen. Welche Airline zurzeit den streckenmäßig längsten Nonstopflug anbietet und welche … weiter

Erster kommerzieller Flug im März Emirates fliegt mit A380 nach São Paulo

19.01.2017 - Emirates bedient von März an die Strecke Dubai-São Paulo mit einem Airbus A380. Bislang gab es keine kommerziellen Flüge mit dem größten Passagierflugzeug der Welt vom und zum São Paulo International … weiter

Billiger in der Herstellung und einfacher im Aufbau Airbus entwickelt einteiligen CFK-Flügelmittelkasten

18.01.2017 - Airbus-Ingenieure in Nantes und Toulouse haben einen einteiligen CFK-Flügelmittelkasten entwickelt, mit dem man die Herstellungskosten um 20 Prozent vermindern kann. … weiter

SR Technics Edelweiss-A340 bekommen neue Kabine

18.01.2017 - Die Schweizer Fluggesellschaft Edelweiss Air lässt die Kabinen von vier Airbus A340-300 bei SR Technics modifizieren. … weiter

Versuche mit der H225M Caracal C295W testet Hubschrauber-Betankung

17.01.2017 - Airbus Defence and Space hat die Luftbetankungsversuche mit seinem kleinen Transporter C295W fortgesetzt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App