07.02.2008
FLUG REVUE

7.2.2008 - Shuttle gestartetShuttle bringt Raumlabor Columbus zur ISS

7. Februar 2008 - Um 20:45 Uhr Mitteleuropäischer Zeit startete das ESA-Raumlabor Columbus an Bord der Raumfähre Atlantis, um an der Internationalen Raumstation ISS montiert zu werden.

An Bord der Raumfähre sind auch die beiden ESA-Astronauten Hans Schlegel aus Deutschland und Léopold Eyharts aus Frankreich. Die Mission STS-122 soll zwölf Tage dauern. Während dieser Zeit wird das Columbus-Modul an der ISS angedockt, und die erste Phase der Inbetriebnahme beginnt. Auf dem Flugprogramm stehen drei Ausstiege aus der Raumstation (Extra Vehicular Activity, kurz: EVA). An zwei EVAs wird der Deutsche Hans Schlegel teilnehmen. Ebenso ist das Umladen von Gütern und Nahrungsmitteln auf die ISS vorgesehen. Am 18. Februar soll die Atlantis zur Erde zurückkehren.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App