04.09.2008
FLUG REVUE

4.9.2008 - AELS WDL Fokker 27Verwertungsfirma bietet alte WDL-Fokker 27 als Ausbildungsstücke an

Die niederländische Flugzeug-Verwertungsfirma AELS will Ingenieurschulen in ganz Europa neun Fokker 27 anbieten, die ehemals zur WDL-Flotte gehörten.

"Damit will AELS die Ausbildung von Ingenieurnachwuchs in der Luftfahrtindustrie unterstützen", erklärte das Unternehmen. "Aircraft End of Life Solutions" hat sich auf Verwertungskonzepte für Flugzeuge spezialisiert.

Die Flugzeuge sollen zu einem Preis unterhalb des Recyclingwertes angeboten werden. Sie stehen derzeit auf den Flughafen Köln-Bonn. AELS will die Universitäten oder Ausbildungszentren auch bei der Organisation des Transportes unterstützen. Sollten nicht alle Flugzeuge an eine Schulungseinrichtung gehen, will AELS nach anderen Verwertungsmöglichkeiten schauen, hieß es.





  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot