in Kooperation mit

24.6.2013 - 65 Jahre Berliner Luftbrücke

Jubiläum der Berliner Luftbrücke

13 Bilder

Ende Juni 1948, also vor 65 Jahren, begannen die ersten Versorgungsflüge der Westalliierten nach Berlin. Rund ein Jahr lang sollte die Stadt ausschließlich aus der Luft versorgt werden. Die als Operation Vittles gestartete Aktion sollte als Berliner Luftbrücke in die Geschichte eingehen.

Powered by

In der Nacht vom 23. auf den 24. Juni 1948 wurde West-Berlin von den sowjetischen Streitkräften von jeglicher landgestützter Versorgung abgeschnitten. Rund 2,2 Millionen Menschen in der eingeschlossenen Stadt mussten versorgt werden. US-General Lucius D. Clay befahl, die Stadt aus der Luft zu versorgen und setzte den General William H. Tunner ein, der bereits die im Zweiten Weltkrieg Versorgungsflüge über den Himalaya organisiert hatte.

Die Anstrengungen waren gewaltig, und es gab einige Piloten und Luftfahrzeugbesatzungen, die ums Leben kamen. Die westlichen Alliierten versorgten Berlin ein Jahr lang aus der Luft. Am geschäftigsten Tag der Luftbrücke wurden innerhalb von 24 Stunden auf 1398 Flügen 12.849 Tonnen Fracht nach Berlin gebracht. Die Berliner Luftbrücke war die größte humanitäre Luftbrücke in der Geschichte. Im Rahmen der Luftbrücke wurde im französischen Sektor Berlins innerhalb von nur 90 Tagen der Flughafen Tegel gebaut. 

Top Aktuell Leserwahl Abstimmen und tolle Preise gewinnen!
Beliebte Artikel Mit Superjumbo nach Hawaii "Flying Honu": ANA übernimmt erste A380 Landor, Negus und Co. Was hinter den British Airways-Retrojets steckt
Stellenangebote RUAG sucht Flugzeugmechaniker Jetzt bewerben RUAG sucht Flugzeugmechaniker F/A-18 (m/w) Jetzt bewerben PAL-V International BV sucht Sales and Marketing Manager Central Europe (m/w/d) Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d)
Anzeige