in Kooperation mit

Alaska Airlines startet Upgrade-Programm für die Kabine

Alaska Airlines startet Upgrade-Programm für die Kabine

2 Bilder

100 Millionen US$ investiert die US-Fluggesellschaft in die Ausrüstung ihrer Boeing 737-800, -900 und -900ER, die komplett mit bequemeren Recaro-Sitzen ausgestattet werden sollen.

Zu den Flugzeugen gehören auch solche, die demnächst ausgeliefert werden. Bis Ende 2014 sollen alle Maschinen die neuen Sitze mit eigener Steckdose für den Betrieb individueller Geräte erhalten. Gleichzeitig denkt das Management über die Einführung eines neuen Inflight Entertainment Systems nach, das es Passagieren ermöglichen soll, über ihre Wi-Fi-Geräte umfangreiche Inhalte abzurufen. Alaska Airlines war Nordamerikas launch costumer bei der Einführung der neuen Sitze von Recaro, die erstmals in der 737-900ER ab November 2012 zu sehen waren. Sie bieten nicht nur mehr Beinfreiheit und Bequemlichkeit, sondern ermöglichen es auch noch, je Boeing 737-800 sechs zusätzliche Sitze einzurüsten; bei der -900 sind es sogar neun Plätze mehr.

Damit verfügt die Kabine der -800 in der neuen Konfiguration über 163 Plätze (16 first und 167 economy), der -900 über 181 (16/165) sowie der -900ER über ebenfalls 181. Hier werden keine zusätzlichen  Sitze eingebaut.

Top Aktuell Airbus A220 mit den GTF-Triebwerken von Pratt & Whitney Neue Triebwerksgeneration von Pratt & Whitney Erster Delta A220-100 mit GTF-Triebwerken im Liniendienst
Streaming für Flugzeugfans
Flight-Deck-Stories: Truppentransport nach Mali

30 % Rabatt für das First Class Angebot von planestream für FLUG REVUE Abonnenten.

Beliebte Artikel Alle Fakten Boeing 737-800 Alle Fakten Boeing 737-900
Anzeige
Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht