in Kooperation mit
NH Industries NH90 des deutschen Heeres. Deutsches Heer

Austausch von Befestigungselement notwendig

Heckrotorproblem beim NH90

Bei den NH90 des Heeres müssen alle Heckrotorblätter der vor 2018 gelieferten Hubschrauber überprüft werden.

Wie das Heer mitteilte hat „die Industrie kürzlich darauf hingewiesen, dass es bei dem Mehrzweckhubschrauber NH90 zu Problemen im Bereich des Heckrotors kommen kann“.

Alle anderen Hubschrauber werden nun überprüft. Nach beanstandungsfreier Prüfung durch luftfahrzeugtechnische Experten ist „ein Weiterbeitrieb zunächst noch möglich“ heißt es. Die betroffenen Komponenten müssen dann jedoch „zeitnah“ ausgetauscht werden. Nur mit dem neuen Modifikationsstand ist der weitere Dauerbetrieb zulässig.

Durch das Prolem ist die materielle Einsatzbereitschaft des NH90 in den nächsten Wochen eingeschränkt, so das Heer. Derzeit ist der Hubschrauber in keinem Auslandseinsatz aktiv. Die nach 2018 ausgelieferten Hubschrauber müssen nicht untersucht und modifiziert werden, da hier bereits eine neue Komponente verbaut ist.

Zur Startseite
Militär Helikopter Tiger und NH90 der Heeresflieger. Heer will Einsatzfähigkeit verbessern Neues Kommando Hubschrauber geplant

Mit der Aufstellung eines „Kommando Hubschrauber“ in Bückeburg ab 2020...