in Kooperation mit

Bolzen werden ausgetauscht

Tiger darf wieder fliegen

Airbus Helicopters Tiger der Heeresflieger. Foto: Heer

Nach der Überprüfung und bei Bedarf dem Austausch von bemängelten Bolzen an sicherheitsrelevanten Stellen dürfen die Kampfhubschrauber Tiger des Heeres wieder abheben.

Die für den Austausch notwendigen Ersatzbolzen sind ausreichend verfügbar. Die Austauscharbeiten haben bereits begonnen, sodass voraussichtlich in der nächsten Woche der Flugbetrieb mit dem Kampfhubschrauber Tiger sukzessive wiederaufgenommen werden kann, hieß es am Freitag offiziell. Das hat der Flugsicherheitsausschusses, eine Expertenrunde aus Vertretern der Bundeswehr und der Industrie, am Donnerstag beschlossen.

Die Industrie hatte der Bundeswehr am 2. August mitgeteilt, dass bestimmte Bolzen, die im Tiger verbaut sind, einen Mangel aufweisen könnten. Weitere baugleiche Bolzen, die nicht an sicherheitsrelevanten Stellen des Kampfhubschraubers Tiger und beim NH90 verbaut sind, werden nach und nach ersetzt. Dies wird im Zuge der routinemäßigen Wartungs- und Inspektionsmaßnahmen erfolgen.

Top Aktuell Bolzen werden ausgetauscht Tiger am Boden
Beliebte Artikel Bolzen werden ausgetauscht Tiger am Boden NH90 der französischen Marne Auswahlentscheidung getroffen NH90 ersetzt Sea Lynx der Marine
Stellenangebote BHS Helicopterservice stellt ein Sales Manager & Head of Ground Operations (m/w/d) Stellenausschreibung LBV & das Land Brandenburg Inspektor für Lizenz- und Prüfungswesen (m/w/d) Airbus Defense and Space Manching sucht DICH! EASA/DEMAR PART66 Certifying Staff (m/w/d) CAT B1/CAT B2
Anzeige