in Kooperation mit

Dassault Aviation und DLR vereinbaren Zusammenarbeit Paris 2013

DLR und Dassault vereinbaren Kooperation

Das DLR und der französische Aerospace-Konzern Dassault Aviation haben vereinbart, künftig in Fragen der Luftfahrtforschung enger zusammenzuarbeiten. Auf der Paris Air Show, die am Sonntag zu Ende ging, wurde ein entsprechender Vertrag unterzeichnet.

Eric Trappier, Hauptgeschäftsführer und Vorstandsvorsitzender von Dassault Aviation und Rolf Henke, DLR-Vorstandsmitglied für Luftfahrtforschung, haben während der Paris Air Show in Le Bourget einen Vertrag über eine künftige engere Zusammenarbeit unterschrieben. "Ich freue mich, dass wir mit einem weiteren Partner aus der Luftfahrtindustrie zusammenarbeiten", sagte Johann-Dietrich Wörner, der Vorstandvorsitzende des Executive Boards des DLR (Deutsches zentrum für Luft- und Raumfahrt). Eric Trappier kommentierte die Unterzeichnung seinerseits mit den Worten: "Dassault Aviation hat über die Jahre fruchtbare Beziehungen zur Luftfahrtforschung aufgebaut. Diese Vereinbarung mit dem DLR wird unsere Rolle bei innovativen Luftfahrtprojekten in Europa stärken, um die Zukunft vorzubereiten."

Zu den Themen, die beide Partner künftig gemeinsam in Projekten bearbeiten wollen, gehört unter anderem die Untersuchung des Übergangs von laminarer zu turbulenter Strömung rund um Winglets. Beide Partner sind sich einig darin, dass eine gemeinsame Forschung mit Versuchsflugzeugen zu den potenziellen weiteren Aussichten der Kooperation gehört. Die Rahmenvereinbarung gilt zunächst für ein Jahr und soll den Weg für weitere Kooperationen freimachen. Das DLR soll langfristig ein wichtiger wissenschaftlicher Partner von Dassault Aviation bei technischen Entwicklungen und Flugversuchskampagnen werden.

Top Aktuell Airbus A220 mit den GTF-Triebwerken von Pratt & Whitney Neue Triebwerksgeneration von Pratt & Whitney Erster Delta A220-100 mit GTF-Triebwerken im Liniendienst
Streaming für Flugzeugfans
Flight-Deck-Stories: Truppentransport nach Mali

30 % Rabatt für das First Class Angebot von planestream für FLUG REVUE Abonnenten.

Beliebte Artikel Flugzeugbau der Zukunft Airbus und Dassault Systèmes wollen kooperieren FACC möchte künftig die Kabinen bestimmter Airbus-Muster mit Gepäckfächern ausrüsten. FACC baut neue Gepäckfächer Mehr Stauraum fürs Handgepäck
Anzeige
Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht