in Kooperation mit

Einbau in umgerüstete A330-200

Größeres Crew Rest Compartment für Frachter

ACM Aircraft Cabin Modification und die Elbe Flugzeugwerke haben einen neuen Ruhebereich für das fliegende Personal in Frachtflugzeugen entwickelt.

Das Crew Rest Compartment von ACM aus Memmingen und den Elbe Flugzeugwerken (EFW) aus Dresden wird direkt hinter dem Cockpit eingebaut und bietet Platz für zwei Personen. Neu ist der modulare Aufbau: Das obere Bett kann mit zwei Netzen schnell zu Stauraum umfunktioniert werden. Bequeme Matratzen, schalldämpfende und lichtundurchlässige Vorhänge sollen eine optimale Erholung und Privatsphäre der Crewmitglieder auf Langstreckenflügen ermöglichen, so ACM in einer Pressemitteilung.

Die Entwicklung des neuen Ruhebereichs für Frachtflugzeuge dauerte nach Angaben der beiden Unternehmen ein Jahr. "Mit dem Ergebnis sind wir mehr als zufrieden. Das neue Produkt ist nicht nur modular, sondern kann zudem einfach ein- und ausgebaut werden“, so Roger Hohl, ACM-Geschäftsführer. Das Crew Rest Compartment soll im Laufe des Jahres erstmals in einen umgerüsteten Airbus A330-200 eingebaut werden.

Top Aktuell Die Technische Universität München zeigt einen Träger aus mit Kohlestoff verstärktem Granit. „Grüne“ Leichtbaumaterialen TU München forscht zu Carbonfasern aus Algenöl
Beliebte Artikel Alle Fakten Airbus A330-200 und -200F Wirbelströmung am Airbus A320-232 ATRA, dem größten Forschungsflugzeug des DLR. DLR startet Testzentrum in Bremen Flugzeug-Entwicklung per PC-Simulation
Stellenangebote Jetzt bewerben ACM Charter sucht Mitarbeiter/in CAMO (m/w/d) Der Baden-Württembergische Luftfahrtverband stellt ein Referent für Aus- und Fortbildung, Flugsicherheit und Sport (m/w/d) gesucht OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d)
Anzeige