16.03.2010
FLUG REVUE

Air Berlin cancels part of Boeing 787 order

Air Berlin has agreed with Boeing to streamline its order book to account for a change in market conditions and in order to meet Air Berlin’s specific operative requirements.

Air Berlin and Boeing have agreed on a reduction of the number of firm orders of 787 aircraft from 25 to 15 and to reduce the number of optional 787 aircraft from 10 to 5. The 10 aircraft order reduction has a current list price of approximately 1.7 billion US dollars.

The agreement also provides that the delivery of 9 Boeing 737 aircraft will be rescheduled to 2015. These aircraft were originally scheduled for delivery in 2010 or 2011, respectively.

Due to the long-standing relationship between Air Berlin and Boeing which is based on good faith, the adjustments to the Air Berlin order book were mutually agreed.

Ulf Hüttmeyer, Air Berlin’s CFO, stated: "For Air Berlin, the agreement means a significant reduction of its financial obligations due to lower and much more distributed investment profile."

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
 


Weitere interessante Inhalte
Amtsgericht Charlottenburg airberlin-Insolvenzverfahren eröffnet

02.11.2017 - Das Amtsgericht Charlottenburg hat am Mittwoch das Insolvenzverfahren über das Vermögen von airberlin eröffnet. Gläubiger können Forderungen bis zum 1. Februar 2008 anmelden - doch vermutlich gehen … weiter

Flug AB 6210 von München nach Berlin Abschied von airberlin

28.10.2017 - Wie angekündigt hat airberlin am Freitagabend seinen Flugbetrieb eingestellt. Der letzte Linienflug landete kurz vor Mitternacht in Tegel. … weiter

Einigung nach langen Verhandlungen easyJet übernimmt Teil des airberlin-Betriebs in Tegel

28.10.2017 - easyJet hat am Freitag mit Airberlin einen Vertrag über den Erwerb eines Teils des Betriebs am Flughafens Berlin-Tegel geschlossen. Der liegt bei 40 Millionen Euro. … weiter

Zeitfracht und Nayak Bietergemeinschaft übernimmt airberlin technik

26.10.2017 - airberlin und die Bietergemeinschaft Nayak/Zeitfracht haben sich über den Verkauf der Techniksparte von airberlin geeinigt. … weiter

"Rheinische Post" airberlin fordert Schadensersatz von Etihad Airways

24.10.2017 - airberlin kann den Notkredit des Bunds wohl zurückzahlen. Bei ihrem Hauptaktionär Etihad Airways macht airberlin unterdessen Schadensersatz geltend. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA