05.05.2009
FLUG REVUE

Casolini appointed as Eurofighter CEO

The Shareholder representatives of the Eurofighter consortium appointed with effect from 1 May 2009 Bernhard Gerwert as the Chairman of the Supervisory Board and Enzo Casolini as the new CEO of Eurofighter GmbH.

Enzo Casolini Portrait Eurofighter

Enzo Casolini ist seit 1. Mai 2009 neuer Hauptgeschäftsführer der Eurofighter GmbH in Hallbergmoos (Foto: Eurofighter)  

 

Mr. Casolini takes over from Aloysius Rauen, who left the company on 30 April to take a new job as chief ececutive of the Demag cranes company. Born in 1945 , Mr. Casolini began his career as an officer in the Italian Air Force. In 1978, he joined NAMMA (NATO MRCA Management Agency) in Munich, and was responsible for aircraft equipment qualification.

Mr Casolini left the Italian Air Force in 1987 and in 1989 joined Aeritalia (later Alenia Aeronautica), where he was assigned to the company’s National Marketing and Sales Division. In 2002, he was appointed Senior Vice President and Head of Commercial for Military Air Systems, the position from which he now joins Eurofighter.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
 


Weitere interessante Inhalte
Staatsvertrag unterzeichnet Österreich und Schweiz arbeiten beim Luftpolizeidienst enger zusammen

28.09.2017 - Der am Donnerstag unterzeichnete Vertrag erlaubt es den Flugzeugen, verdächtige Luftfahrzeuge in den Luftraum des anderen Landes hinein zu verfolgen. … weiter

Luft-Boden-Rolle Eurofighter testet GBU-48 in Vidsel

21.09.2017 - Auf der Vidsel Test Range in Schweden haben Eurofighter der Luftwaffe die ersten Laser- und GPS-gesteuerten GBU-48-Bomben abgeworfen. … weiter

Absichtserklärung unterzeichnet Katar an Eurofightern interessiert

18.09.2017 - Während eines Besuchs im Golfstaat am Sonntag unterzeichneten der britische Verteidigungsminister Sir Michael Fallon und sein katarischer Amtskollege Khalid bin Mohammed al Attiyah eine … weiter

Alpen-Saga Eurofighter in Österreich

18.09.2017 - Österreich will seine Eurofighter der Tranche 1 ausmustern und ab 2020 durch eine „überschallschnelle Flotte mit uneingeschränkter Einsatzfähigkeit bei Tag und Nacht“ ersetzen. … weiter

Hohe Kosten Österreich phast Eurofighter aus

07.07.2017 - Österreich plant radikale Änderungen bei der Luftraumsicherung. Eine „überschallschnelle Flotte mit uneingeschränkter Einsatzfähigkeit bei Tag und Nacht“ soll ab 2020 die heutige Flotte mit … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF