18.11.2013
FLUG REVUE

Diehl IRIS-T SL achieves direct hits in new firing campaign

With two direct hits Diehl Defence proved the IRIS-T SL (Surface Launched) surface-to-air guided missile`s operational capability and performance.

IRIS-T SL Start Overberg 2013

Die IRIS-T SL ist eine Ableitung der Luft-Luft-Lenkwaffe für den Start vom Boden aus (Foto: Diehl Defence).  

 

The two firings were conducted within a test campaign from November 4 to 8, 2013, at the Overberg Test Range in South Africa and are part of the development program for the new guided missile plus launcher, contracted by the Federal Office of Equipment, Information Technology and Utilization of the Bundeswehr (BAAINBw).

Realistic air defence scenarios were displayed by employing low-flying target drones of the type DO DT-25. Both missiles destroyed their targets with direct hits confirming the guided missile system´s expected precision. In one case the maximum distance lay far beyond 20 kilometres.

IRIS-T SL is planned as an effector for the German Armed Forces` future ground-based air defence architecture and is designed for easy integration in this architecture. This is accomplished by seamless connection to fire control systems via standardized interfaces.

Based on IRIS-T SL, Diehl Defence is offering armed forces air defence systems. The mobile, medium-range systems provide comprehensive 360 degree protection against air attacks by aircraft, helicopters, cruise missiles and guided weapons. They allow simultaneous engagement of several targets even at very short distances.



Weitere interessante Inhalte
Neuer Tanker für ROKAF Erster A330 MRTT trifft in Südkorea ein

13.11.2018 - Der erste von vier Airbus A330 Multi Role Tanker Transport (MRTT) für die Luftstreitkräfte der Republik Korea (ROKAF) ist auf der Gimhae Air Base in Busan eingetroffen. … weiter

Schwerer Transporthubschrauber STH für Luftwaffe gesichert

09.11.2018 - Durch eine deutliche Steigerung der Verteidigungsausgaben wird auch die geplante Beschaffung eines CH-53-Nachfolgers möglich, für den 5,6 Millarden Euro in den Haushalt eingestellt wurden. … weiter

Europäisches Kampfflugzeug Eurofighter-Flotte erreicht 500000 Flugstunden

09.11.2018 - Die Eurofighter-Flotte hat 500000 absolviert und dabei ihre Zuverlässigkeit unter Beweis gestellt. … weiter

Testprogramm mit Außenlasten Gripen E verschießt IRIS-T

26.10.2018 - Die Gripen E hat die ersten Versuche zum Abwurf von Außenlasten beziehungsweis zum Start von Lenkwaffen durchgeführt. Sie fanden im Oktober über dem Testgelände Vidsel in Nordschweden statt. … weiter

Wahl des US-Musters bestätigt F-35 für Belgien

25.10.2018 - Die belgische Regierung hat am Donnerstag bestätigt, dass sie sich für die F-35 und gegen Eurofighter und Rafale entschieden hat. Gekauft werden auch zwei SkyGuardian-Drohnen. … weiter


FLUG REVUE 12/2018

FLUG REVUE
12/2018
05.11.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Raumfahrt Extra
- Wettbewerb: Spar-Jets für Übermorgen
- Neuer britischer Träger: F-35B auf der "Queen Elizabeth"
- Piloten: Die neue Lufthansa-Ausbildung
- A400M in Wunstorf: Erste Einsatzerfahrungen