16.11.2009
FLUG REVUE

First compliant F-35A flies

Lockheed Martin's first optimized conventional takeoff and landing (CTOL) F-35 Lightning II fighter made its inaugural flight on Saturday, Nov. 14, the fourth F-35 to begin flight operations.

F-35AF-1 Erstflug

Die Lockheed Martin F-35AF-1 startete am 14. November 2009 in Fort Worth zum Erstflug (Foto: Lockheed Martin).  

 

Piloted by Lockheed Martin test pilot David "Doc" Nelson, the F-35A, called AF-1, left Lockheed Martin's Fort Worth plant and flew to 20,000 feet and Mach 0.6. Nelson raised and lowered the landing gear, performed 360-degree rolls and lifted the nose to 20 degrees angle of attack during an 89-minute flight.

AF-1 was built on the same production line as the 31 Low Rate Initial Production aircraft now in assembly. The aircraft incorporates many evolutionary improvements and updates derived from the test program of AA-1, the first F-35. AF-1 joins two F-35B short takeoff/vertical landing variants currently in flight test.



Weitere interessante Inhalte
Vorbereitungen für HMS „Queen Elizabeth“ F-35B Rampenstarttests abgeschlossen

18.10.2017 - Die Lockheed Martin F-35B ist nach umfangreichen Startversuchen über eine Rampe jetzt für Tests vom neuen Flugzeugträger HMS „Queen Elizabeth“ freigegeben, so das britische Verteidigungsministerium. … weiter

Flugstundenkosten Die teuersten Flugzeuge der US Air Force

18.10.2017 - Militärflugzeuge können nicht nur in der Beschaffung exorbitant teuer sein, auch der laufende Betrieb verschlingt teils immense Kosten, wie eine Aufstellung des Pentagon zeigt. … weiter

Giganten im Luftverkehr Top 10: Die größten Passagierflugzeuge der Welt

11.10.2017 - Welche Airliner können die meisten Fluggäste befördern? Unsere Übersicht gibt Aufschluss über die Verkehrsflugzeuge mit der höchsten Passagierkapazität. … weiter

Eglin AFB 500. Pilot für die F-35 qualifiziert

09.10.2017 - Major Chris Campbell von der US Air Force ist der 500. Pilot, der seine Ausbildung auf der Lockheed Martin F-35 Lightning II erfolgreich abgeschlossen hat. … weiter

Piratenjagd vor Somalia P-3C der Marine erreichen 6000 Stunden bei EU-NAVFOR

05.10.2017 - Die deutschen Orion-Seefernaufklärer sind bei der Mission EU-NAVFOR von Dschibuti aus nun über 6000 Stunden geflogen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF