22.04.2013
FLUG REVUE

IAG and British Airways select the A350

International Airline Group (IAG) and British Airways have signed a Memorandum of Understanding (MoU) to buy 18 Airbus A350-1000 aircraft plus 18 options, as part of the airline’s on-going long-haul aircraft fleet renewal and modernisation strategy.

IAG, owner of both British Airways and Iberia, has also secured commercial terms and delivery slots that could lead to firm orders for Iberia. Firm orders will only be made when Iberia is in a position to grow profitably, having restructured and reduced its cost base.

“The A350-1000 ... size and range will be an excellent fit for our existing network and, with lower unit costs, there is an opportunity to operate a new range of destinations profitably. This will not only bring greater flexibility to our network but also more choice for our customer,” said Willie Walsh, IAG Chief Executive.

The A350-1000 is the largest member of the A350 XWB (Xtra Wide-Body) Family seating up to 350 passengers in three classes, with a range capability of 8,400 nautical miles (15,500 km). The A350 XWB Family includes the A350-900 and A350-800 seating 314 and 270 passengers respectively.



Weitere interessante Inhalte
Irische Niedrigpreis-Airline Ryanair verkleinert Basis in Frankfurt-Hahn

23.02.2018 - Ryanair reduziert die Zahl der in Frankfurt-Hahn stationierten Flugzeuge, der Flughafen Frankfurt am Main profitiert davon. … weiter

Die Cargo-Spezialisten Top 10: Die größten Frachtflugzeuge der Welt

23.02.2018 - Angefangen hat es in der Pionierzeit der Luftfahrt mit Briefen, heute passen riesige Generatoren und ganze Segelyachten in die Frachträume der großen Transportflugzeuge. … weiter

Infotag für Nachwuchspiloten Be a pilot Screening Day in München

23.02.2018 - Welche Wege führen ins Cockpit, und wie finanziert man die Ausbildung? Alle wichtigen Infos rund um den Beruf des Verkehrspiloten gibt es am 24. Februar am Flughafen München. … weiter

Neues Angebot von FTI Nonstop ab Nürnberg nach Dubai

22.02.2018 - Ab 25. März bietet FTI eine wöchentliche Verbindungen durch Condor von Nürnberg nach Dubai. Somit wird das Angebot von Emirates ab München oder Frankfurt ergänzt. … weiter

Hilfe für Schüler bei der Berufsfindung Airbus-Stiftung beginnt "Flying Challenge"-Betreuungsprogramm

22.02.2018 - Im Rahmen des halbjährigen Betreuungsprogramms "Flying Challenge" unterstützen Airbus-Mitarbeiter erstmals Schüler aus Hamburg mit maßgeschneiderter Hilfe bei der Berufswahl und informieren über einen … weiter


FLUG REVUE 03/2018

FLUG REVUE
03/2018
05.02.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- A380 gerettet
- PC-24 zugelassen
- Wüstenparkplätze für alte Jets
- Navy-Teststaffel "Dust Devils"
- Hubschrauber-Triebwerke
- BER weiter verzögert