21.02.2014
FLUG REVUE

ILA 2014: Impressive display by Germany’s armed forces

As the largest individual exhibitor at the ILA 2014 the German armed forces, the Bundeswehr, are presenting their capabilities in a wide-ranging display.

A310MRTT und Tornado 2012

Die Luftwaffe wird auf der ILA wieder ein Einsatzszenario präsentieren. Dazu gehört auch die Luftbetankung von Tornados durch die A310 MRTT (Foto: Messe Berlin).  

 

The highlight of the presentation by the Bundeswehr will be the ”Willfire 2014“ flying display featuring four Tornados, two Eurofighters, two Tigers, one CH-53, one Transall and the Airbus A310 MRTT tanker. They will be in the air together for approximately 20 minutes in an impressive display of military cooperation.

On an open air area covering more than 10,000 square metres the Bundeswehr is providing the latest details about the armed forces, together with an extensive display of products. These include five combat aircraft (Eurofighter, Tornados), three other fixed wing aircraft, nine helicopters, a ground-based air defence system (Patriot), four drones (reconnaissance systems used by the army and the joint support service) and a sick bay module.

With a display area measuring more than 1,000 square metres in the so-called “Operations Pavilion“ in Hall 3 the Bundeswehr and military aviation industry are demonstrating how they cooperate successfully to ensure that all Bundeswehr aircraft are kept fully operational at all times.



Weitere interessante Inhalte
Ziviler Frachter von Lockheed Martin Zweite LM-100J fliegt

20.10.2017 - Bei Lockheed Martin in Marietta ist vor kurzem die zweite zivile Frachterversion des Hercules-Transporters zu Erstflug gestartet. … weiter

ILA 2018 in Schönefeld International Supplier Center mit zusätzlicher Unterstützung

19.10.2017 - Das ISC auf der ILA im April 2018 wird nun von einem Projektteam der bundesweiten Supply Chain Excellence Initiative unterstützt. Ziel der Partnerschaft von BDLI und Messe Berlin mit der Initiative … weiter

Nano-UAV Black Hornet für Australien

19.10.2017 - FLIR Systems liefert kleine persönliche Aufklärungssysteme für das australische Heer im Wert von 5,75 Millionen Euro. … weiter

Vorbereitungen für HMS „Queen Elizabeth“ F-35B Rampenstarttests abgeschlossen

18.10.2017 - Die Lockheed Martin F-35B ist nach umfangreichen Startversuchen über eine Rampe jetzt für Tests vom neuen Flugzeugträger HMS „Queen Elizabeth“ freigegeben, so das britische Verteidigungsministerium. … weiter

Flugstundenkosten Die teuersten Flugzeuge der US Air Force

18.10.2017 - Militärflugzeuge können nicht nur in der Beschaffung exorbitant teuer sein, auch der laufende Betrieb verschlingt teils immense Kosten, wie eine Aufstellung des Pentagon zeigt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF