08.01.2013
FLUG REVUE

InterSky gets its first ATR 72

The Austrian carrier InterSky today took delivery of their first ATR 72-600 aircraft ordered in 2012. This is also the first ATR aircraft that will fly in the livery of an Austrian airline.

The new aircraft was welcomed this morning at Friedrichshafen Airport, the company's main operating base. Although headquartered in Bregenz, Austria, InterSky benefits from the proximity of the Friedrichshafen Airport to both Swiss and Austrian borders allowing the airline to conveniently serve many commuters and business travelers from the Alpine regions.

The second ATR 72-600 ordered by InterSky is scheduled for delivery in March this year, with the aircraft entering service on routes to key regional destinations in Germany, Austria and Switzerland.

With the introduction of these two new ATR 72-600s, InterSky should almost double the seat capacity of its fleet, which currently consists of three 50-seat turboprop aircraft.

The regional airline InterSky, founded in 2002 by Renate Moser and Rolf Seewald, has been successful for the last 11 years. In February 2012, INTRO Group of the German entrepreneur Hans Rudolf Wöhrl became 51% shareholder of the company.

For the time being, InterSky serves the regional sector connecting the Lake Constance area to German cities like Berlin, Dusseldorf and Hamburg, but also from Austria's Vienna and Graz to Zurich.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
 


Weitere interessante Inhalte
Nach Scherer-Wechsel zu Airbus Stefano Bortoli zum CEO von ATR ernannt

17.09.2018 - ATR hat mit einstimmiger Unterstützung der Gesellschafter Airbus und Leonardo Stefano Bortoli mit sofortiger Wirkung zum neuen CEO von ATR ernannt. … weiter

Übersicht Zivilflugzeug-Bestellungen im Jahr 2018

13.09.2018 - Welche Airline hat bei Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und Co. bestellt oder Optionen gezeichnet? Unsere Übersicht gibt Ihnen eine aktuelle Auflistung der Flugzeugbestellungen im Jahr 2018. … weiter

An IndiGo 1000. ATR 72 ausgeliefert

17.07.2018 - Der europäische Turboprophersteller ATR hat die 1000. ATR 72 übergeben. Das Flugzeug gehört fortan zur indischen Fluggesellschaft IndiGo. … weiter

Marktprognose bis 2037 ATR sieht Nachfrage nach 3000 neuen Turboprops

02.07.2018 - ATR hat am Montag seine neue Marktprognose für die nächsten 20 Jahre veröffentlicht, in der das Unternehmen einen Markt für 3020 Turboprop-Flugzeuge im Wert von 80 Milliarden Dollar sieht. … weiter

Regionalflugzeuge ATR verdreifacht 2017 seine Verkäufe

23.01.2018 - Drei Großbestellungen haben ATR im vergangenen Jahr eine Absatzsteigerung auf 113 Flugzeuge gebracht. Geliefert wurden 80 der Turboprops aus Toulouse. … weiter


FLUG REVUE 12/2018

FLUG REVUE
12/2018
05.11.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Raumfahrt Extra
- Wettbewerb: Spar-Jets für Übermorgen
- Neuer britischer Träger: F-35B auf der "Queen Elizabeth"
- Piloten: Die neue Lufthansa-Ausbildung
- A400M in Wunstorf: Erste Einsatzerfahrungen