in Kooperation mit

AELS verschrottet ex LOT-737

AELS verschrottet ex LOT-B737

1 Bilder

Der niederländische Flugzeugverwerter AELS (Aircraft End-of-Life Solutions) mit Sitz in Delft bietet derzeit alle noch brauchbaren Teile im Zuge der Verschrottung einer Boeing 737-55D zum Kauf an.

Das Flugzeug mit dem Kennzeichen SP-LKF (cn 27368/2603) war im Februar 1993 fertiggestellt und einen Monat später ausgeliefert worden, hatte während seiner gesamten Dienstzeit im Dienst der polnischen Fluggesellschaft LOT gestanden und war von dieser an Orix Aviation abgegeben worden. Diese wiederum verkaufte sie an AELS, welche die Zelle komplett verwertet, und Contrail Aviation Support, ein Unternehmen, das sich um die Triebwerke kümmert.

Im Zuge der Verschrottung werden alle Einzelteile oder Baugruppen ausgebaut, die noch als Originalersatzteile verkauft werden können. Was übrig bleibt, wird in kleine Teile zerschreddert und weitestgehend nach Bestandteilen sortiert, die schließlich auch verkauft werden.

Die 2006 von Derk-Jan van Heerden gegründete AELS ist ein zertifiziertes Unternehmen für Verschrottung und Recycling von Flugzeugen sowie für den Vertrieb von Ersatzteilen. Zu den Kunden gehören mittlerweile KLM, die Lufthansa, TNT, die EADS und Iberia, und insgesamt wurden bisher 35 Flugzeuge, beziehungsweise deren Teile und Materialien, einer neuen Verwendung zugeführt.

Top Aktuell AviationManuals Neues Analysetool für ARC
Streaming für Flugzeugfans
Flight-Deck-Stories: Truppentransport nach Mali

30 % Rabatt für das First Class Angebot von planestream für FLUG REVUE Abonnenten.

Beliebte Artikel Alle Fakten Boeing 737-500 A350-Türen aus Donauwörth Airbus Helicopters startet 3D-Druck in Großserie
Anzeige
Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht