16.07.2014
FLUG REVUE

Transatlantische KooperationAirbus beteiligt sich an Forschungszentrum in Virginia

Airbus hat am Mittwoch eine Kooperationsabkommen mit einem branchenübergreifenden US-Forschungszentrum für künftige Fertigungsmethoden in der Industrie abgeschlossen.

Airbus Logo 1024x683

Grafik und Copyright: Airbus  

 

Das Konsortium befindet sich in Virginia an der amerikanischen Ostküste. Es beschäftigt sich mit der Umsetzung neuer Fertigungsmethoden aus der Wissenschaft in praktische industrielle Produktionsabläufe.

Zum "Commonwealth Center for Advanced Manufacturing" (CCAM) gehören weltweite Unternehmen, Institutionen und wissenschaftliche Institutionen von, unter anderem, Canon, Newport News Shipbuilding und Siemens bis zu NASA und Rolls-Royce. Der Gouverneur von Virginia, Terry McAuliffe, sagte in Farnborough, Airbus erteile jährlich für 16 Mrd. Dollar Aufträge in den USA. Er sei sehr stolz, die Jahrzehnte lange Airbus-Fertigungserfahrung nun im CCAM mit nutzen zu können.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Maßgeschneidert für Rios Stadtflughafen Neue A320neo-Kurzstartversion für Brasilien

17.11.2017 - Die brasilianische Luftfahrtbehörde ANAC hat eine neue Kurzstart- und Kurzlandeversion des Airbus A320neo zugelassen, die speziell für den kurzen Inselflughafen Santos Dumont in Rio de Janeiro … weiter

Airbus Defence and Space Fünf C295 für die VAE

16.11.2017 - Die Luftstreitkräfte der Vereinigten Arabischen Emirate haben fünf mittelschwere Transportflugzeuge vom Typ Airbus C295 bestellt. … weiter

Übersicht Zivilflugzeug-Bestellungen im Jahr 2017

16.11.2017 - Welche Airline hat bei Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und Co. bestellt oder Optionen gezeichnet? Unsere Übersicht gibt Ihnen eine aktuelle Auflistung der Flugzeugbestellungen im Jahr 2017. … weiter

Für Airbus A320neo und CSeries Neue Bestellungen für Getriebefan von Pratt & Whitney

16.11.2017 - Vietnam Airlines, VietJet Air, Egypt Air, Air China und Shenzen Airlines setzen auf Triebwerke der PW1000G-Familie. … weiter

Automatische Verfolgung aller Einzelteile Airbus stellt Produktion auf RFID-Funkchips um

15.11.2017 - Mit Hilfe von Funkchips will Airbus alle verbauten Einzelteile in der Flugzeugherstellung bei der Produktion und danach automatisch verfolgen. Den Anfang macht das Programm A350. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA