22.06.2017
FLUG REVUE

Paris Air Show 2017Airbus und Boeing verkaufen fast 900 Flugzeuge

Es ist ein ständiges Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen den beiden Luftfahrtgiganten. Auf der Internationalen Luftfahrtmesse in Le Bourget hatte Boeing nach der Ankündigung der 737 MAX 10 die Nase vorn.

A380 Boeing 737 MAX 9 (Frederic Lert)

Airbus A380 und Boeing 737 MAX 9 auf der Paris Air Show. Foto und Copyright: Frederic Lert  

 

Airbus und Boeing buhlen bereits seit jeher um die Pole Position im Bereich des Flugzeugbaus. Auf der 52. Paris Air Show, die bereits von Montag bis Donnerstag für das Fachpublikum offen stand, konnten die Unternehmen Verkäufe in Höhe von 114,5 Milliarden US Dollar verbuchen. Boeing war dieses Mal deutlicher Sieger der Show.

Boeing gab am Donnerstag einen Verkaufswert von 74,8 Milliarden US Dollar an.  Die Bestellungen im Hause Airbus belaufen sich auf 326 Maschinen im Wert von 39,7 Milliarden US Dollar. Davon belaufen sich 18,5 Milliarden US Dollar auf Festbestellungen und 21,2 Milliarden US Dollar auf Absichtserklärungen. Boeing wiederum konnte für 571 ihrer Flugzeuge Bestellungen und Absichtserklärungen der Airlines und Leasingunternehmen entgegennehmen.

Der deutlich höhere Geschäftserfolg des US-amerikanischen Wettbewerbers ist auch auf den Launch seines neuen Flugzeugs auf der Paris Air Show zurückzuführen: Das jüngste Mitglied der 737 MAX Familie, die Boeing 737 MAX 10, verzeichnete alleine 361 Bestellungen und Absichtserklärungen und trug damit maßgeblich zu den Zahlen bei. Boeing wirbt für die 737 MAX 10 mit den "niedrigsten Kosten pro Sitzplatz eines Standardrumpf-Flugzeugs". Auch die United Airlines konnte von dem Flugzeug überzeugt werden. Die Fluggesellschaft tauschte gleich 100 bestehende MAX-Bestellungen in das neue Muster um.

Alle Bestellungen der Paris Air Show finden Sie in unserer ausführlichen Auflistung hier.



Weitere interessante Inhalte
Farnborough Airshow Verkaufsbilanz: Boeing vor Airbus

19.07.2018 - Auf der Luftfahrtmesse in Farnborough hatte diesmal Boeing bei der üblichen Verkaufsshow die Nase mit 673 zu 431 Flugzeugen vorn. … weiter

UPDATE: Fast 1500 Aufträge und Absichtserklärungen Farnborough 2018: Die Bestellungen

19.07.2018 - Auf der Airshow in Farnborough gaben Airbus, Boeing und Co. wieder eine Flut von Aufträgen bekannt. Am Ende stehen knapp 1500 Flugzeuge - meist als Absichtserklärungen - in den Büchern. Dies sind … weiter

Erster A380-Gebrauchtjet Hifly A380 trägt Sonderanstrich

19.07.2018 - Die erste Second-Hand-A380 fliegt für die portugiesische Leasingfirma Hifly und deren maltesische Tochter Hifly Malta. Mit einem spektakulären Sonderanstrich wirbt der Vierstrahler für den Schutz der … weiter

Vergrößerter Airbus-Spezialtransporter Beluga XL startet zum Erstflug

19.07.2018 - Am Donnerstag ist in Toulouse der erste Spezialtransporter der neuen Generation Beluga XL zum Erstflug gestartet. … weiter

HAPS von Airbus Zephyr S auf 10-Tage-Erstflug

16.07.2018 - Airbus Defence and Space gab in Farnblorough bekannt, dass der neue hochfliegenden Pseudosatellit (High Altitude Pseudo-Satellite – HAPS) Zephyr S gerade seinen auf zehn Tage angesetzten Erstflug … weiter


FLUG REVUE 08/2018

FLUG REVUE
08/2018
09.07.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Stationen im All: Was kommt nach der ISS?
- Rafale fliegt auf der "Bush"
- Flugzeugbau virtuell: Alles wird digital
- Joon: Der Billigflieger von Air France
- Airbus-Lieferzentrum: Hochbetrieb in Hamburg