in Kooperation mit

Am Hauptsitz in Derby

Rolls-Royce baut größten Indoor-Teststand der Welt

Der britische Triebwerkshersteller Rolls-Royce hat an seinem Hauptsitz in Derby mit den Bauarbeiten für seinen neuen Prüfstand begonnen.

Der neue Teststand soll ab 2020 wichtige zusätzliche Kapazitäten für die zivile Triebwerkssparte liefern. Geprüft werden können damit alle heutigen Rolls-Royce-Triebwerke, darunter Trent XWB und Trent 1000, aber auch Zukunftsantriebe wie der UltraFan. Die Pläne für den Teststand wurden im Juni 2017 verkündet und sind Teil einer Investition von 150 Millionen Pfund (rund 172 Millionen Euro) in Luftfahrt-Einrichtungen im Vereinigten Königreich.

Nach Angaben von Rolls-Royce wird es die größte Indoor-Anlage ihrer Art. Der Teststand erstreckt sich auf einer Fläche von 7500 Quadratmetern, das entspricht etwa der Größe eines Fußballfelds, und wird von Betonmauern mit einer Dicke von bis zu 1,7 Metern eingefasst. Eine große Bandbreite von Tests sei damit möglich, unter anderem Wassereinsaugung und Dauertests. Neben den aktuellsten digitalen Technologien kommt auch das neuste Testequipment zum Einsatz, beispielsweise Röntgenmöglichkeiten.

Am Rolls-Royce-Hauptsitz in Derby, wo der neue Teststand entsteht, ist auch die Endmontage von Trent XWB (Airbus A350 XWB), Trent 700 (A330), Trent 900 (A380) und Trent 1000 (Boeing 787) beheimatet.

Top Aktuell Verteidigungsministerinnen im Triebwerkswerk von Safran Safran und MTU Aero Engines Neues europäisches Kampfjet-Triebwerk
Streaming für Flugzeugfans
Flight-Deck-Stories: Truppentransport nach Mali

30 % Rabatt für das First Class Angebot von planestream für FLUG REVUE Abonnenten.

Beliebte Artikel Alle Fakten Boeing 787-10 Alle Fakten Airbus A350-900
Anzeige
Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht