in Kooperation mit
NH90-Simulatoren bei Helicopter Flight Training Services in Bückeburg. HFTS / Thales

Ausbildung in Bückeburg bei HFTS bis 2028

NH90-Simulatoren werden modernisiert

Helicopter Flight Training Services wird bis 2028 für die Simulatorausbildung der NH90-Crews der Heeresflieger verantwortlich sein.

Die jüngst unterzeichnete Vertragsverlängerung umfasst die Anpassung der Simulatoren auf den neuesten Hubschrauberstandard MR-1 und Modernisierungsmaßnahmen für die vier Full-Mission-Simulatoren in Bückeburg (2), Faßberg und Holzdorf. Dazu zählen die Erneuerung der Rechner, der Austausch des Ausbilderbedienstandes und der Software zur taktischen Lageadarstellung (CGF) und beinhaltet auch die Level-C-Zertifizierung durch die europäische Flugsicherheitsbehörde EASA.

Die Vernetzungsfähigkeit aller Simulatoren an den Standorten Bückeburg, Fassberg und Holzdorf sowie die Öffnung zu den anderen Ausbildungseinrichtungen des Heeres ermöglichen zudem ein gemeinsames Training der Besatzungen für komplexe Einsätze.

Alle NH90-Piloten der Bundeswehr haben seit 2004 ausschließlich die Simulatoren der HFTS GmbH genutzt, insgesamt 200.000 Flugstunden. Auch internationale Kunden wie Schweden, Belgien, Finnland und Neuseeland haben in den letzten Jahren in Bückeburg trainiert.

Im HFTS-Konsortium sind Airbus Helicopters, CAE, Rheinmetall und Thales zu gleichen Teilen vertreten.

Zur Startseite