16.07.2014
FLUG REVUE

Neuer Helm für Fighter-PilotenBAE entwickelt Striker II mit Nachtsichtkamera

Mit einer integrierten Nachtsichtkamera und weiteren Verbesserungen soll der Striker-II-Helm zur unverzichtbaren Ausrüstung von Kampfflugzeugpiloten werden.

Striker II Helm BAE 2014

Der Striker-II-Helm wird von BAE Systems bald im Eurofighter getestet. In der Mitte über dem Visier erkennt man die neue Nachtsichtkamera (Foto: BAE Systems).  

 

Nach den Versuchsreihen im Labor und im Simulator will BAE Systems spätestens im Herbst mit der Flugerprobung des Striker-II-Helms im Eurofighter beginnen. Das neueste Modell der Familie zeichnet sich durch den Einbau einer hoch auflösenden Nachtsichtkamera (Infrarot, 1600 x 1200 Pixel) direkt auf der „Stirn“ des Helms aus. Sie bietet ein Sichtfeld von etwa 40 Grad. Die Lösung ist um etwa 500 Gramm leichter, verleiht dem Helm einen besseren Schwerpunkt und ist vor allem viel praktischer als die heute verwendeten Nachtsichtbrillen mit Restlichtverstärker-Technologie.

Neben der Kamera, die auch als Aufzeichnungsgerät verwendet werden kann, erhält Striker II Verbesserungen wie eine Mini-Trägheitsplattform, die zusammen mit den optischen Sensoren die Präzision der Darstellung erhöht. Insgesamt hat man viele störende Eigenschaften aktueller Helmdisplays gelöst, so der Hersteller. Man sei mindestens auf dem Standard des Helms der F-35 Lightning II (Gen 3) hieß es bei der Vorstellung von Striker II auf der Luftfahrtschau in Farnborough.

Noch gibt es für die neue Striker-Version keine Bestellungen, aber BAE System ist davon überzeugt, das die Vorteile viele Nutzer überzeugen werden. Die Integration in Gripen und Eurofighter ist einfach, da dort schon der Striker-Helm zugelassen ist. Generell ist Striker II so ausgelegt, dass er praktisch in jedem Fighter verwendet werden kann.



Weitere interessante Inhalte
Best of British Red Arrows auf Tour im Nahen Osten

11.09.2017 - Nach dem Ende der Airshow-Saison in Großbritannien werden die Red Arrows eine Promotion-Tour im Nahen Osten absolvieren. … weiter

Zweiter neuer britischer Flugzeugträger HMS Prince of Wales getauft

08.09.2017 - In der schottischen Werft in Rosyth wurde heute die HMS Prince of Wales, der zweite der beiden zukünftigen Flaggschiffe der Royal Navy, getauft. … weiter

BAE Systems Erste Hawks treffen in Oman ein

01.08.2017 - BAE Systems hat zwei der acht bestellten Hawk Mk 166 zur Masirah Air Base geflogen. … weiter

Größter britischer Flugzeugträger HMS Queen Elizabeth auf erster Fahrt

26.06.2017 - Nach Abschluss der Ausrüstung hat der neu gebaute Flugzeugträger die Werft im schottischen Rosyth verlassen, um alle Systeme auf See zu testen. … weiter

BAE arbeitet an Verbesserungen Hawk-Demonstrator fliegt in Warton

09.06.2017 - BAE Systems hat den Erstflug seines im Februar auf der Airshow in Bengaluru vorgestellten Advanced Hawk durchgeführt. Der Jettrainer hat neue Systeme und einen geänderten Flügel. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF