27.09.2018
FLUG REVUE

Neuer VerteidigungselektronikkonzernHensoldt: Trennung von Airbus komplett

Der Verteidigungselektronikspezialist Hensoldt hat den Prozess zur Abtrennung von seiner früheren Muttergesellschaft Airbus Group abgeschlossen.

Hensoldt Fahnen 2018

Hensoldt ist nun komplett vom Airbus-Konzern getrennt (Foto: Hensoldt).  

 

Nach dem Rückkauf der restlichen 25,1 Prozent der Geschäftsanteile von Airbus konzentriert sich Hensoldt nun als völlig unabhängiges Unternehmen auf die globalen Sensormärkte. Airbus hatte sein Verteidigungselektronikgeschäft vor zwei Jahren an die weltweit tätige Beteiligungsgesellschaft KKR verkauft, jedoch einen Anteil von 25,1 Prozent zur Sicherung eines reibungslosen Geschäftsübergangs behalten.

Nach der Integration des Hensoldt-Geschäfts in Frankreich kennzeichnet die jetzt abgeschlossene physische Trennung aller Hensoldt-Standorte von Airbus nun den letzten Schritt in die Unabhängigkeit. „Ich bin sehr stolz, dass wir die Trennung schon zehn
Monate vor dem Zeitplan geschafft haben“, sagt Hensoldt-CEO Thomas Müller.

Für Hensoldt gilt es nun, als „unabhängiger und hochinnovativer Lösungsanbieter“ profitable Beziehungen zu Plattformherstellern weltweit aufzubauen und „unser Geschäft in den kommenden Jahren signifikant“ auszuweiten.



Weitere interessante Inhalte
Neuer Tanker für ROKAF Erster A330 MRTT trifft in Südkorea ein

13.11.2018 - Der erste von vier Airbus A330 Multi Role Tanker Transport (MRTT) für die Luftstreitkräfte der Republik Korea (ROKAF) ist auf der Gimhae Air Base in Busan eingetroffen. … weiter

Schwerer Transporthubschrauber STH für Luftwaffe gesichert

09.11.2018 - Durch eine deutliche Steigerung der Verteidigungsausgaben wird auch die geplante Beschaffung eines CH-53-Nachfolgers möglich, für den 5,6 Millarden Euro in den Haushalt eingestellt wurden. … weiter

Europäisches Kampfflugzeug Eurofighter-Flotte erreicht 500000 Flugstunden

09.11.2018 - Die Eurofighter-Flotte hat 500000 absolviert und dabei ihre Zuverlässigkeit unter Beweis gestellt. … weiter

Wahl des US-Musters bestätigt F-35 für Belgien

25.10.2018 - Die belgische Regierung hat am Donnerstag bestätigt, dass sie sich für die F-35 und gegen Eurofighter und Rafale entschieden hat. Gekauft werden auch zwei SkyGuardian-Drohnen. … weiter

Komponenten für 737 und 767 Boeing öffnet britisches Werk in Sheffield

25.10.2018 - Boeing hat im britischen Sheffield ein neues Werk für Klappenantriebe in den Flügeln der Boeing 737 und 767 eröffnet. Es ist der erste eigene Produktionsstandort des US-Branchenriesen in Europa. … weiter


FLUG REVUE 12/2018

FLUG REVUE
12/2018
05.11.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Raumfahrt Extra
- Wettbewerb: Spar-Jets für Übermorgen
- Neuer britischer Träger: F-35B auf der "Queen Elizabeth"
- Piloten: Die neue Lufthansa-Ausbildung
- A400M in Wunstorf: Erste Einsatzerfahrungen