12.05.2017
FLUG REVUE

ExpansionHensoldt übernimmt EuroAvionics

Mit dem Kauf von EuroAvionics will Hensoldt sein ziviles Geschäft ausbauen.

EuroAvionics Portfolio

EuroAvionics bietet Missionsmanagementsysteme sowie Avionikcomputer und Autopilotsysteme, vor allem für Drohnen (Foto: EuroAvionics).  

 

Hensoldt (Ausgliederung der Airbus Elektroniksparte) übernimmt die EuroAvionics GmbH in Pforzheim von der Beteiligungsgesellschaft Equistone Partners Europe und dem Management von EuroAvionics. Die Transaktion bedarf einer kartellrechtlichen Genehmigung und soll im dritten Quartal 2017 wirksam werden.

„EuroAvionics ist sehr erfolgreich auf dem zivilen Avionikmarkt, während Hensoldt eine starke Position im militärischen Avionikbereich hat“, sagt Thomas Müller, CEO von Hensoldt. „Dank unserem komplementären Portfolio und Marktzugang eröffnet diese Transaktion Wachstumschancen für beide Seiten. Außerdem ist sie ein wichtiger Meilenstein bei der Umsetzung unserer Strategie, unser Portfolio zu erweitern, benachbarte Märkte zu erschließen und die Wertschöpfung zu steigern.“

Die EuroAvionics-Gruppe entwickelt, produziert und vertreibt mit etwa 110 Mitarbeitern zertifizierte zivile Avionikausrüstung mit Schnittstellen zu zahlreichen Avionik- und Sensorsystem von Drittanbietern. Zu ihren Produkten gehören Missionsmanagementsysteme sowie Avionikcomputer und Autopilotsysteme, vor allem für Drohnen. Das Unternehmen erzielt einen Jahresumsatz von gut 20 Mio. €. Die Produkte von EuroAvionics werden in beinahe jedem zivilen Hubschraubertyp der verschiedensten Hersteller eingesetzt.



Weitere interessante Inhalte
Schwerer Transporthubschrauber STH für Luftwaffe gesichert

09.11.2018 - Durch eine deutliche Steigerung der Verteidigungsausgaben wird auch die geplante Beschaffung eines CH-53-Nachfolgers möglich, für den 5,6 Millarden Euro in den Haushalt eingestellt wurden. … weiter

MaRPAS-Programm mit der Bundespolizei DLR: Schiffslandetests mit UAV

23.10.2018 - Mit Landeversuchen auf dem Schiff BP 21 „Bredstedt“ der Bundespolizei See hat das DLR das Projekt Maritimer RPAS-Betrieb abgeschlossen. … weiter

Bundesheer Österreichische Black Hawks erreichen 25000 Flugstunden

22.10.2018 - Österreichs Verteidigungsminister Mario Kunasek hat der Black-Hawk-Staffel zum Erreichen von 25000 Flugstunden Urkunden überreicht. Die S-70A sind seit 2002 im Dienst. … weiter

Airbus Helicopters H225M erreicht 100000 Flugstunden

04.10.2018 - Seit der ersten Lieferung an die Armée de l´Air 2006 haben die derzeit 88 im Einsatz befindlichen H225M nun über 100000 Flugstunden erreicht. … weiter

49 Jahre im Dienst Royal Navy verabschiedet Sea King

27.09.2018 - Die letzten Sea King Mk7 haben die Marinebasis Culdrose verlassen und warten nun auf ihre Verwertung. … weiter


FLUG REVUE 12/2018

FLUG REVUE
12/2018
05.11.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Raumfahrt Extra
- Wettbewerb: Spar-Jets für Übermorgen
- Neuer britischer Träger: F-35B auf der "Queen Elizabeth"
- Piloten: Die neue Lufthansa-Ausbildung
- A400M in Wunstorf: Erste Einsatzerfahrungen