15.03.2017
FLUG REVUE

NeuentwicklungIAI Mini-Sensoren für unbemannte Fluggeräte

Israel Aerospace Industries hat mit MicroPOP und NanoPOP zwei neue optische Sensorsysteme für kleine UAVs entwickelt.

IAI MicroPOP und NanoPOP

Israel Aerospace Industries hat mit MicroPOP und NanoPOP zwei kleine Sensorsysteme für Drohnen im Angebot (Foto: IAI).  

 

MicroPOP bietet bei einem Gewicht von 1,1 Kilogramm eine stabilisierte Plattform mit Kamera und Infrarotsensor hoher Reichweite. Das System soll für kleine unbemannte Fluggeräte wie BirdEye von IAI geeignet seit.

Nur 200 Gramm wiegt NanoPOP, das trotzdem Tages- und Nachtlichtsensoren enthält, die Reichweiten von „hunderten von Metern“ aufweisen. Die gute Bildstabilisierung soll unter anderem das rapide erstellen von Panoramaaufnahmen unterstützen.

Beide Systeme stammen von TAMAM, dem Spezialisten für Navigationssysteme und elektro-optische Geräte im IAI-Konzern. Die Palette der bereits lieferbaren Geräte stammt von MOSP3000 bis zu MiniPOP.



Weitere interessante Inhalte
Luftwaffe in Jordanien Tornados erreichen 1500 Aufklärungsflüge über dem Irak und Syrien

14.08.2018 - Im Rahmen der Operation "Inherent Resolve“ haben die Tornados des Deutschen Einsatzkontingentes bereits 1500 Flüge im Kampf gegen die IS-Terrormiliz durchgeführt. … weiter

Royal Canadian Air Force Die letzten Monate für den CH-124 Sea King

13.08.2018 - Während der Nachfolger CH-148 Cyclone endlich zum ersten Einsatz aufgebrochen ist hält die 443 Maritime Helicopter Squadron noch die Stellung mit dem seit 55 Jahren im Dienst stehenden CH-124. … weiter

Bobzin löst Potthoff ab Neuer Kommandeur der Marineflieger

10.08.2018 - Kapitän zur See Matthias Potthoff hat das Kommando über die Marineflieger an Kapitän zur See Thorsten Bobzin übergeben. … weiter

Hubschrauberdrohne Skeldar V-200 für Korvetten

09.08.2018 - Mit dem Kauf eines Systems will die Marine den Einsatz von unbemannten Drehflüglern auf ihren Korvetten der K130-Klasse testen. … weiter

26 Tage in der Luft Dauerflugrekord für Airbus Zephyr S

08.08.2018 - Zephyr S, der unbemannte, hochfliegender Pseudo-Satellit von Airbus war beim ersten Testflug 25 Tage, 23 Stunden und 57 Minuten in der Luft. … weiter


FLUG REVUE 09/2018

FLUG REVUE
09/2018
06.08.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Aktuell: Tempest
- 100 Jahre RAF: Die spektakuläre Jubiläumsschau
- Nahost-Airlines: Das Ende der Luxuswelle?
- Spitzentechnik: Winglets
- AMRAAM-Tests: Eurofighter schießen scharf