15.03.2017
FLUG REVUE

NeuentwicklungIAI Mini-Sensoren für unbemannte Fluggeräte

Israel Aerospace Industries hat mit MicroPOP und NanoPOP zwei neue optische Sensorsysteme für kleine UAVs entwickelt.

IAI MicroPOP und NanoPOP

Israel Aerospace Industries hat mit MicroPOP und NanoPOP zwei kleine Sensorsysteme für Drohnen im Angebot (Foto: IAI).  

 

MicroPOP bietet bei einem Gewicht von 1,1 Kilogramm eine stabilisierte Plattform mit Kamera und Infrarotsensor hoher Reichweite. Das System soll für kleine unbemannte Fluggeräte wie BirdEye von IAI geeignet seit.

Nur 200 Gramm wiegt NanoPOP, das trotzdem Tages- und Nachtlichtsensoren enthält, die Reichweiten von „hunderten von Metern“ aufweisen. Die gute Bildstabilisierung soll unter anderem das rapide erstellen von Panoramaaufnahmen unterstützen.

Beide Systeme stammen von TAMAM, dem Spezialisten für Navigationssysteme und elektro-optische Geräte im IAI-Konzern. Die Palette der bereits lieferbaren Geräte stammt von MOSP3000 bis zu MiniPOP.



Weitere interessante Inhalte
Kontrolle einer Kraftstoffleitung F-35 für Inspektionen am Boden

12.10.2018 - Die JSF Joint Program Office hat am Donnerstag bestätigt, dass Flugbetrieb der F-35 vorübergehend eingestellt ist, um die “flottenweite Inspektion einer Kraftstoffleitung im Triebwerk” aller Varianten … weiter

Embraer-Militärtransporter Erste Serienmaschine der KC-390 fliegt

10.10.2018 - Am Dienstag hob in Gavião Peixoto das erste Serienflugzeug des KC-390-Transporers zum Jungfernflug ab. … weiter

MBDA Spanische Taurus werden modernisiert

09.10.2018 - Das spanische Verteidigungsministerium und die TAURUS Systems GmbH haben einen Vertrag über die Modernisierung des Marschflugkörpers Taurus KEPD 350 unterzeichnet. … weiter

Airbus Helicopters H225M erreicht 100000 Flugstunden

04.10.2018 - Seit der ersten Lieferung an die Armée de l´Air 2006 haben die derzeit 88 im Einsatz befindlichen H225M nun über 100000 Flugstunden erreicht. … weiter

US Marine Corps Erste F-35 abgestürzt

29.09.2018 - Zum ersten Mal seit dem Jungfernflug im Dezember 2006 ist am Freitag eine Lockheed Martin F-35 abgestürzt. Der Pilot konnte sich mit dem Schleudersitz retten. … weiter


FLUG REVUE 11/2018

FLUG REVUE
11/2018
08.10.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus A380 im Chartereinsatz: Ferienflüge statt Verschrottung
- Breitling-Team: Passagier im Kunstflug-Jet
- Cockpit-Innovationen: Smarte Avionik hilft Piloten
- Diamanten-Airline in Sibirien
- Satellitennavigation: Galileo für die ganze Welt