06.09.2018
FLUG REVUE

Neu von AviationManualsSafety Management System mit Online-Formularen

Für “den wachsenden Bedarf an einer besseren Kontrolle des Änderungsmanagements“ in Flugbetriebsabteilungen von Geschäftsreiseflugzeugbetreibern hat AviationManuals sein SMS-System erweitert.

AviationManuals

Die ARC Safety Management Software und App von AviationManuals beinhaltet nun auch Online-Formulare für das Veränderungsmanagement in Flugbetriebsabteilungen (Foto: AviationManuals).  

 

Neu ist ein Online-Änderungsformular für die ARC Safety Management Software und App. Das Formular bietet laut AviationManuals eine gestraffte und verbesserte Möglichkeit, Veränderungen innerhalb einer Organisation formal zu managen. Es hilft bei der Analyse der Risiken, die mit einer wesentlichen Veränderung innerhalb der Abteilung einhergehen, und beschreibt detailliert, welche Maßnahmen ergriffen werden müssen, um diese Veränderung umzusetzen.

Das Formular legt entsprechende Aufgaben fest und ermöglicht es den zuständigen Administratoren, jede Aufgabe den richtigen Personen zuzuordnen. Es bietet somit die Möglichkeit, jede Aufgabe so oft zu überprüfen, neu zuzuordnen und zu bewerten, wie es der Projektleiter für notwendig hält, um sicherzustellen, dass alle Aspekte des Fortschritts einer Aufgabe überwacht werden.
 
"Jede Art von substanzieller Veränderung .. wie der Umzug in neue Hangars, das Hinzufügen von Flugzeugen zur Flotte oder die Nutzung eines Flugzeugschleppers zum Beispiel, kann Risiken mit sich bringen. Flugabteilungen benötigen einen effizienten Weg, um solche Änderungen selbstständig durchzuführen und gleichzeitig die Sicherheit vor, während und nach der Implementierung zu gewährleisten", sagt Mark Baier, CEO von AviationManuals.




FLUG REVUE 12/2018

FLUG REVUE
12/2018
05.11.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Raumfahrt Extra
- Wettbewerb: Spar-Jets für Übermorgen
- Neuer britischer Träger: F-35B auf der "Queen Elizabeth"
- Piloten: Die neue Lufthansa-Ausbildung
- A400M in Wunstorf: Erste Einsatzerfahrungen