06.07.2016
FLUG REVUE

Avionik für Boeing 737Shenzen Airlines setzt auf Head-up-Displays

Die chinesische Fluggesellschaft hat sich bei der Ausstattung von 44 Boeing 737 für Avionik und Bordunterhaltung des US-Unternehmens Rockwell Collins entschieden.

Head-up Guidance von Rockwell Collins

Shenzen Airlines rüstet 44 Boeing 737 mit Head-up-Displays von Rockwell Collins aus. Foto und Copyright: Rockwell Collins  

 

Die 37 Boeing 737 MAX und sieben Boeing 737 für Shenzen Airlines erhalten die komplette Avionik sowie das Bordunterhaltungssystem von Rockwell Collins. Das teilte das Unternehmen mit Sitz in Cedar Rapids, Iowa am Dienstag mit.

Zum Avionik-Paket gehören das Wetterradar MultiScan ThreatTrack, der Multi-Mode-Navigationsempfänger GLU-2100 und das Kollisionswarnsystem der nächsten Generation (TCAS II, Traffic Alert and Collision Avoidance) TTR-2100.

Zudem setzt Shenzen auf Head-up-Displays (HGS, Head-up Guidance System). Damit will die Airline Zugang zu möglichst vielen chinesischen Flughäfen erhalten. Derzeit gibt es in China 14 Airports, die für niedrigere Entscheidungshöhen beim Landeanflug zugelassen sind. Dafür müssen Flugzeuge allerdings mit autorisierten Head-up-Displays ausgerüstet sein.

Bei der Bordunterhaltung hat sich Shenzen für PAVES Broadcast entschieden. Das System mit Bildschirmen über den Sitzen ermöglicht Airlines nach Angaben von Rockwell Collins, nicht-verschlüsselte Inhalte selbst upzudaten. Zudem bietet der High Definition Media Server einen Solid-State-Speicher für digitale Audio- und Videoinhalte, integrierte voraufgezeichnete Durchsagen und eine bewegte Flugroutendarstellung in 3D.



Weitere interessante Inhalte
Flottenergänzung mit großen Standardrumpfflugzeugen AZUR air wächst mit der 737-900ER

17.01.2018 - AZUR air Germany aus Düsseldorf erweitert ihre Flotte mit zwei Boeing 737-900ER. Ab dem Sommerflugplan fliegen die beiden Twins auf Kurz- und Mittelstrecken. … weiter

A320-Einheitsflotte Germania bereitet Abschied von Boeing 737 vor

16.01.2018 - Die deutsche Airline ersetzt ihre Boeing 737-700 durch Airbus-Zweistrahler. Schon in den kommenden Monaten sollen die ersten 737 ausgemustert werden. … weiter

Pegasus Airlines Boeing 737-800 rutscht fast im Meer

15.01.2018 - Am Samstagabend kam eine Boeing 737 von Pegasus Airlines von der Landebahn in Trabzon ab. Wie durch ein Wunder wurde keiner der 168 Menschen an Bord ernsthaft verletzt. … weiter

Auftragsbestand wächst auf 5864 Jets Boeing beendet 2017 mit Lieferrekord

09.01.2018 - Der amerikanische Flugzeughersteller Boeing hat im Gesamtjahr 2017 zum sechsten Mal in Folge die meisten Verkehrsflugzeuge ausgeliefert. … weiter

Vertrag unterzeichnet flydubai kauft 175 Boeing 737 MAX

22.12.2017 - Boeing und flydubai haben die größte Standardrumpf-Jetbestellung im Nahen Osten abgeschlossen. Der Deal, der 175 Flugzeuge und Optionen für weiter 50 Jets beinhaltet, hat einen Wert von 27 Milliarden … weiter


FLUG REVUE 02/2018

FLUG REVUE
02/2018
08.01.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Letzte F-16 aus Fort Worth
- Insolvenz NIKI
- Die Neuen von Cessna
- Sea Lion für die Marineflieger
- Sparwunder Open Rotor
- Passagierjets ohne Piloten?
- Raumstation im Marsorbit?