23.12.2015
FLUG REVUE

Avionik-Upgrades für Rockwell Collins Pro Line 21Support Kit von Jet Aviation Basel reduziert Ausfalldauer

Mit einem selbst entwickelten Support Kit verkürzt Jet Aviation die Installationszeit bei Upgrades des integrierten Avionik-Systems Pro Line 21 von Rockwell Collins.

Rockwell Collins Pro Line 21

Jet Aviation Basel installiert mit einem selbst entwickelten Support Kit Avionik-Upgrades für das Pro Line 21 von Rockwell Collins. Foto und Copyright: Jet Aviation  

 

Jet Aviation Basel führt Avionik-Upgrades für Rockwell Collins Pro Line 21 durch. Kürzlich seien Upgrades bei einer Falcon 2000 und einer Falcon 2000EX von Dassault installiert worden, teilte das Unternehmen mit. Mit dem von Jet Aviation Basel entwickelten Support Kit kann die erwartete Ausfalldauer bei solchen Installationen nach eigenen Angaben auf sechs Wochen reduziert werden.

Das Support Kit basiert auf modernen Instrumenten-Panels und Kabelbäumen, die an verschiedene Flugzeug-Typen angepasst werden können. Diese vorgefertigten Kits werden vor der Ankunft des entsprechenden Flugzeugs eingerichtet und sollen so helfen, Zeit zu sparen. Die Kits können nach Angaben von Jet Aviation auch für den Support von outgesourcten Installationen weltweit genutzt werden.

Pro Line 21 von Rockwell Collins ist ein integriertes Avionik-System, das aus drei bis fünf LCD-Displays besteht und die Situationswahrnehmung bei schlechter Sicht verbessert. Dazu gehört unter anderem ein Flight Management System, Wetterradar und Traffic Alert and Collision Avoidance System (TCAS).




Weitere interessante Inhalte
Vertragsunterzeichnung auf der EBACE Jet Aviation erhält Completion-Auftrag für ACJ319 und ACJ330

19.05.2015 - Jet Aviation kann sich über einen weiteren Auftrag für die Completion von Bizlinern freuen. Auf der Geschäftsluftfahrtmesse EBACE in Genf unterzeichnete das Unternehmen eine Vereinbarung mit Alpha … weiter

Neue Airline stößt in airberlin-Lücke Thomas Cook plant Balearentochter

18.10.2017 - Der Reisekonzern Thomas Cook plant, nach übereinstimmenden Medienberichten, die Gründung einer neuen Fluggesellschaft mit der Heimatbasis Mallorca, seinem wichtigsten Ferienziel. … weiter

Vorbereitungen für HMS „Queen Elizabeth“ F-35B Rampenstarttests abgeschlossen

18.10.2017 - Die Lockheed Martin F-35B ist nach umfangreichen Startversuchen über eine Rampe jetzt für Tests vom neuen Flugzeugträger HMS „Queen Elizabeth“ freigegeben, so das britische Verteidigungsministerium. … weiter

Russischer Zweistrahler im Flugtest MS-21 fliegt von Irkutsk nach Schukowski

18.10.2017 - Der erste Prototyp der Irkut MS-21-300 ist vom Werksflugplatz in Irkutsk zum Gromow-Flugforschungsinstitut bei Moskau geflogen, um die Flugerprobung dort fortzuführen. … weiter

Flugstundenkosten Die teuersten Flugzeuge der US Air Force

18.10.2017 - Militärflugzeuge können nicht nur in der Beschaffung exorbitant teuer sein, auch der laufende Betrieb verschlingt teils immense Kosten, wie eine Aufstellung des Pentagon zeigt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF