13.09.2017
FLUG REVUE

Airbus Helicopters Training AcademyWeltweit erster H145-Full-Flight-Simulator zugelassen

Der H145-Simulator der Airbus Helicopters Training Academy in Deutschland hat vom Luftfahrt-Bundesamt die höchstmöglichste Zertifizierung als Full Flight Simulator nach Level D erhalten.

H145 Simulator Airbus Donauwörth 2017

Airbus Helicopters bietet für die H145 Simulatortraining in Donauwörth an (Foto: Airbus Helicopters).  

 

Es handelt sich um den ersten zugelassenen Full Flight Simulator der H145 weltweit, sowie zudem um den ersten Hubschraubersimulator in Deutschland, der die Zertifizierung nach EASA Level D erhält. Mit dieser Einstufung durch die Behörde können Piloten nunmehr Trainingsstunden als echte Flugstunden verbuchen, die sie auf diesem Simulator absolviert haben.

Der Simulator bietet nationalen und internationalen Kunden umfassende Trainings- und Schulungsmöglichkeiten, besonders bei Missionen unter extremen Flugbedingungen und beim Trainieren von Notverfahren. Er ermöglicht neben der Erstausbildung von Piloten und Auffrischungskursen, spezifische Trainingsmöglichkeiten zu Notfallverfahren, Flügen nach Instrumentenflugregeln (IFR), Flügen unter Offshore-Bedingungen, Nachtflügen (mit Nachtsichtbrillen) sowie von Cat A Operationen.

Level D Hubschraubersimulatoren müssen unter anderem in sechs Richtungen bewegbar sein, eine Rundumsicht von mindestens 180° ermöglichen, mit realistischen akustischen und visuellen Effekte arbeiten, sowie einige Spezialbewegungen ausführen können. Der neue Simulator in Donauwörth d wurde er in Zusammenarbeit mit Indra Systemas entwickelt wurde, erfüllt alle diese Anforderungen und übertrifft sie zum Teil.

Mit dem durch Airbus selbst entwickelten und selbst gebauten Simulator-Cockpit, das zudem noch im sogenannten Roll-on/Roll-off Verfahren aus dem Simulator entfernt und durch andere Konfigurationen ersetzt werden kann, ist die größtmögliche Flexibilität im Hinblick auf zukünftige Hubschraubervarianten gewährleistet.



Weitere interessante Inhalte
Kooperation mit Group Naval Airbus Helicopters erhält Studienauftrag für Marinedrohne

12.01.2018 - Die französische Beschaffungsbehörde DGA hat einen Auftrag zur Technologieentwicklung im Bereich der Drehflügeldrohnen an ein Konsortium von Naval Group und Airbus Helicopters vergeben. … weiter

Heeresfliegertruppe Die Hubschrauber des Heeres

02.01.2018 - Die Heeresfliegertruppe unterstützt mit ihren Transport- und Kampfhubschraubern den Einsatz der Bodentruppen. Nach der Abgabe der CH-53 an die Luftwaffe gibt es noch drei fliegende Regimenter. … weiter

Mehr Flugstunden für Hubschrauberpiloten Heeresflieger nutzen H135 des ADAC

28.12.2017 - Die Probleme bei NH90 und Tiger haben das Heer gezwungen, 6500 Flugstunden für die Inübunghaltung der Besatzungen bei der ADAC Luftfahrttechnik GmbH einzukaufen. … weiter

Enders und Brégier gehen Airbus tauscht die Führung aus

15.12.2017 - Der europäische Luft-, Raumfahrt- und Rüstungskonzern Airbus tauscht seine Führungsspitze aus. Konzernchef Tom Enders verlängert seinen Vertrag nicht um eine dritte Amtszeit über den April 2019 … weiter

Kampfhubschrauberregiment 36 Tiger-Schießkampagne in der Oberlausitz

13.12.2017 - Nachdem der Kampfhubschrauber Tiger wieder für den Flugbetrieb freigegeben ist, setzt das Kampfhubschrauberregiment 36 aus Fritzlar die Ausbildung der Besatzungen fort. … weiter


FLUG REVUE 02/2018

FLUG REVUE
02/2018
08.01.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Letzte F-16 aus Fort Worth
- Insolvenz NIKI
- Die Neuen von Cessna
- Sea Lion für die Marineflieger
- Sparwunder Open Rotor
- Passagierjets ohne Piloten?
- Raumstation im Marsorbit?