30.01.2009
FLUG REVUE

AeroLogic - Lufthansa Technik_20090130Boeing 777F der AeroLogic werden von LHT betreut

Lufthansa Technik und die neue Frachtairline AeroLogic haben einen Zehn-Jahres-Vertrag über einen Total Technical Support für bis zu elf Boeing 777F unterzeichnet. AeroLogic erwartet den ersten Frachter im Mai.

aerologic_777F

AeroLogic  

 

Die Vereinbarung trat im Januar in Kraft, erklärte Lufthansa Technik. Im Rahmen des Total Technical Support TTS erbringt LHT Services für Instandhaltung, Reparatur und Logistik von Flugzeugkomponenten sowie für die Erstellung und Planung des Flugzeug-Instandhaltungsprogramms.

Ergänzt wird das Produkt nach Angaben des MRO-Spezialisten vom Angebot Technical Operations Management TOM, mit dem Lufthansa Technik als strategischer Partner auch Aufgaben wie das Integrationsmanagement und einen Start Up-Support für die im Aufbau befindliche AeroLogic übernimmt.

"Für den Aufbau und Betrieb unserer 777F Operation haben wir mit der Lufthansa Technik den idealen Partner gefunden", erklärte Dr. Thomas Papke, Managing Director von AeroLogic. "Für uns ist es wichtig, dass wir uns auf unsere Halteraufgaben konzentrieren können. Hierfür brauchen wir einen Partner mit langjähriger Erfahrung in der Instandhaltung, Reparatur und Überholung von Frachtflugzeugen, wie sie die Lufthansa Technik aufweist."

"Wir freuen uns sehr, dass AeroLogic sich für unser Total Technical Support TTS-Produkt entschieden hat", sagte Dr. Thomas Stüger, Vorstand für Produkt und Services bei Lufthansa Technik. "Mit der Ergänzung um Technical Operations Management TOM und über den Start-Up Support wird unser Kunde bereits vor Beginn des Flugbetriebs von der jahrelangen Erfahrung der Lufthansa Technik profitieren."

Der Vertrag mit AeroLogic bündelt zwei Kompetenzbereiche von Lufthansa Technik: Neben der umfangreichen Erfahrung mit dem Flugzeugtyp Boeing 777 kann der MRO-Anbieter durch jahrelange Betreuung von Cargo-Dienstleistern auf der ganzen Welt bereits eine hohe Expertise im Umgang mit Frachtflugzeugflotten vorweisen.

Die Frachtairline Aerologic ist eine Kooperation von DHL Express und Lufthansa Cargo. Das Unternehmen hat den neuen 777-Frachter bestellt.



Weitere interessante Inhalte
Triebwerke der A320neo und Boeing 737 MAX Lufthansa Technik bereitet sich auf LEAP vor

11.12.2017 - Lufthansa Technik bietet in Hamburg von 2018 an Instandhaltungsdienstleistungen für die Triebwerke LEAP-1A und LEAP-1B an. … weiter

Eine Legende wird zerlegt Boeing 737-200 "Landshut"

08.12.2017 - 40 Jahre nach seiner Entführung ist der frühere Lufthansa-Zweistrahler „Landshut“ nach Deutschland zurückgekehrt. Zuvor haben 15 Experten von Lufthansa Technik die Boeing 737-200 im brasilianischen … weiter

Triebwerks-Instandhaltung in Polen LHT und MTU gründen EME Aero

05.12.2017 - Lufthansa Technik und MTU Aero Engines haben ein gemeinsames Instandhaltungsunternehmen für Getriebefan-Triebwerke gegründet, an dem beide Partner jeweils 50 Prozent der Anteile halten. … weiter

Airbus A330 und Boeing 777 American bietet Premium Economy auf Deutschland-Flügen

29.11.2017 - American Airlines ist die erste US-Fluglinie, die Premium Economy auf internationalen Strecken einführt. Deutsche Passagiere profitieren auf Routen von Frankfurt und München. … weiter

Neuer Airliner in der Größe zwischen 737 und 787 Boeing bereitet nächstes Flugzeugprogramm vor

22.11.2017 - Mit der Benennung hochrangiger Ingenieure bereitet Boeing die hauseigene Entwicklungsmannschaft für das nächste Verkehrsflugzeugprogramm vor. Das neue Flugzeug für "die Mitte des Marktes" könnte etwa … weiter


FLUG REVUE 01/2018

FLUG REVUE
01/2018
11.12.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 100. Airbus A380 für Emirates
- Airbus-Hoffnung China
- Auftragsfeuerwerk Dubai Air Show
- Tornado-Training
- F-35 für die Luftwaffe?
- Adaptive Tragflächen
- Vorausschauende Instandhaltung
- Mehrwegraketen