08.10.2013
FLUG REVUE

Bombardier CSeriesErstflug nicht ohne Michelin

Rollen bis zum Start und nach der Landung Ausrollen bis zum Stand – der Jungfernflug des neuen kanadischen Mittelstreckenflugzeuges wäre ohne Michelin-Reifen nicht möglich gewesen.

michelin

Die AIR X®-Pneus bringen bis zu 20.000 Dollar Einsparung pro Jahr und Flugzeug. © Michelin  

 

Einmal mehr konnte der französische Reifenhersteller seine Führungsrolle im Luftfahrtgeschäft verteidigen, denn der erste fliegende Prototyp der CSeries war für die Premiere am 16. September 2013 mit Radialreifen von Michelin ausgestattet. Auch die Ausrüstung der kommenden Serienflugzeuge mit den AIR X®-Pneus ist bereits vertraglich vereinbart. Gegenüber herkömmlichen Reifen sind diese um bis zu 25 Prozent leichter, was sich in umfangreichen Kraftstoffeinsparungen manifestieren wird. Die Widerstandsfähigkeit gegen Abrieb wurde um die Hälfte gesteigert, wodurch wiederum die Lebensdauer steigt und die Wartungskosten sinken. Insgesamt kann so jeder Reifen mehr als das Doppelte an Starts und Landungen vertragen als frühere Modelle. Pro Jahr und Flugzeug kann so die Betreiberairline rund 20.000 Dollar einsparen.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Für Airbus A320neo und CSeries Neue Bestellungen für Getriebefan von Pratt & Whitney

16.11.2017 - Vietnam Airlines, VietJet Air, Egypt Air, Air China und Shenzen Airlines setzen auf Triebwerke der PW1000G-Familie. … weiter

Bombardier CSeries bei Swiss im Einsatz

06.11.2017 - Wie bewährt sich Bombardiers neue CSeries? Nach gut einem Jahr im Liniendienst und fast 25 000 Flugstunden haben wir die Piloten im Cockpit des neuen Zweistrahlers bei dessen größtem Betreiber, Swiss, … weiter

Zweite Endmontagelinie in Alabama Airbus übernimmt Mehrheit der CSeries

17.10.2017 - Der europäische Luftfahrtkonzern Airbus steigt mehrheitlich bei Kanadas CSeries Aircraft Limited Partnership ein, die Bombardiers neuen Zweistrahler CSeries herstellt. … weiter

Boeing gegen Bombardier USA verlangen 220 Prozent Zoll für CSeries

27.09.2017 - US-Handelsminister Wilbur Ross verkündete am Dienstag das vorläufige Ergebnis der Subventionsuntersuchung gegen die CSeries von Bombardier. Es sollen Ausgleichszölle von 219,63 Prozent erhoben werden. … weiter

Neuer Zweistrahler ist steilanflugtauglich CSeries von Swiss im Linieneinsatz nach London City

09.08.2017 - Die Bombardier CSeries CS100 von Swiss hat am Dienstag ihren Liniendienst zum wegen seiner steilen Anflüge über die Hochhäuser des Finanzviertels besonders herausfordernden Flughafen London City … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA