28.12.2011
FLUG REVUE

Erster MC-21 Flügel Diamond AircraftDiamond Aircraft übergibt ersten MC-21-Flügel

Für Diamond Aircraft ist es der Vorstoß in eine neue Dimension: Mitte Dezember hat das Unternehmen den Flügelprototyp für das neue russische Mittelstrecken-Verkehrsflugzeug MC-21 an die russische Firma AeroComposite übergeben.

MC-21 Flügel Diamond Aircraft Übergabe Menschen

Die Endmontage des Flügels der MC-21 fand bei Premium Aerotec in Lechfeld statt. Foto und Copyright: © Diamond Aircraft  

 

"Dieser Flügel-Prototyp ist ein fantastisches Ergebnis, das zeigt, dass das Material, welches wir seit fünf Dekaden für kleine Flugzeug verwenden, auch einen wichtigen Einfluss auf die Konstruktion von zukünftigen Verkehrsflugzeugen hat", sagte Christian Dries, der Besitzer von Diamond Aircraft, bei der Übergabe des ersten Flügel-Prototypen an die russische Firma AeroComposites. Die Tragfläche wurde in einem neuen Verfahren (Carbon-Infusion) gebaut, die es erlaubt, auch große Strukturteile wie Tragflächen, Leitwerke zu bauen, die sich einerseits durch eine hohe Stabilität, aber andererseits auch durch ein geringes Gewicht auszeichnen.

Der Flügel wurde von Diamond Aircraft in Wiener Neustadt entwickelt und hergestellt, danach ging er zur Endmontage zu Premium Aerotec nach Lechfeld.

Die MC-21 ist ein zweistrahliges Verkehrsflugzeug, das von Irkut, der United Aircraft Corporation und dem Jakowlew-Konstruktionsbüro entwickelt wird. Der Airliner soll die Basis einer Flugzeugfamilie für 150 bis 220 Passagiere bilden und ab 2016 die Tupolew Tu-154 ablösen.




FLUG REVUE 02/2018

FLUG REVUE
02/2018
08.01.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Letzte F-16 aus Fort Worth
- Insolvenz NIKI
- Die Neuen von Cessna
- Sea Lion für die Marineflieger
- Sparwunder Open Rotor
- Passagierjets ohne Piloten?
- Raumstation im Marsorbit?