in Kooperation mit

Expansion

Hensoldt übernimmt EuroAvionics

Mit dem Kauf von EuroAvionics will Hensoldt sein ziviles Geschäft ausbauen.

Hensoldt (Ausgliederung der Airbus Elektroniksparte) übernimmt die EuroAvionics GmbH in Pforzheim von der Beteiligungsgesellschaft Equistone Partners Europe und dem Management von EuroAvionics. Die Transaktion bedarf einer kartellrechtlichen Genehmigung und soll im dritten Quartal 2017 wirksam werden.

„EuroAvionics ist sehr erfolgreich auf dem zivilen Avionikmarkt, während Hensoldt eine starke Position im militärischen Avionikbereich hat“, sagt Thomas Müller, CEO von Hensoldt. „Dank unserem komplementären Portfolio und Marktzugang eröffnet diese Transaktion Wachstumschancen für beide Seiten. Außerdem ist sie ein wichtiger Meilenstein bei der Umsetzung unserer Strategie, unser Portfolio zu erweitern, benachbarte Märkte zu erschließen und die Wertschöpfung zu steigern.“

Die EuroAvionics-Gruppe entwickelt, produziert und vertreibt mit etwa 110 Mitarbeitern zertifizierte zivile Avionikausrüstung mit Schnittstellen zu zahlreichen Avionik- und Sensorsystem von Drittanbietern. Zu ihren Produkten gehören Missionsmanagementsysteme sowie Avionikcomputer und Autopilotsysteme, vor allem für Drohnen. Das Unternehmen erzielt einen Jahresumsatz von gut 20 Mio. €. Die Produkte von EuroAvionics werden in beinahe jedem zivilen Hubschraubertyp der verschiedensten Hersteller eingesetzt.

Zur Startseite
Flugzeugtechnik Avionik Saab hat mit den Testflügen des Electronic Attack Jammer Pod begonnen. EAJP fliegt an der Gripen Saab testet neuen Störbehälter

Saab hat mit den Flugversuchen seines neuen Electronic Attack Jammer Pod...