in Kooperation mit

Fast 3000 Triebwerksbestellungen bis Oktober

Rekordproduktion bei CFM International

5 Bilder

Der amerikanisch-französische Hersteller will bis Ende des Jahres seine geplante Produktionsrate von bis zu 1900 Triebwerken erreichen.

CFM International zeigt sich auf der Dubai Airshow zuversichtlich, die für 2017 geplante Produktionsrate von 1800 bis 1900 Triebwerken zu schaffen. Das sei ein neuer Rekord, so der amerikanisch-französische Hersteller. "Die Zulieferkette hat bereits die für 2018 geplante Rate von 20 LEAP-Triebwerken pro Woche erreicht", sagte Gaël Méheust, President und CEO von CFM International.

Gleichzeitig blickt CFM auf gut gefüllte Auftragsbücher: Bis Ende Oktober seien dieses Jahr 2944 Triebwerke bestellt worden. Die Aufträge haben einen Wert nach Listenpreisen von 41,5 Milliarden US-Dollar. 

2016 lieferte CFM insgesamt 1770 Triebwerke aus, davon 1693 CFM56 und 77 LEAP. Dieses Jahr sollen es 1400 CFM56 und mehr als 450 LEAP werden. 2018 soll die LEAP-Produktion auf rund 1100 bis 1200 Triebwerke verdoppelt werden. Bis 2020 will CFM eine jährliche Produktionsrate von 2000 LEAP-Triebwerken erreichen.


Top Aktuell Rolls-Royce Trent XWB in Dahlewitz Rolls-Royce in Deutschland 100. Trent XWB aus Dahlewitz geliefert
Streaming für Flugzeugfans
Pilotenausbildung bei Easyjet

30 % Rabatt für das First Class Angebot von planestream für FLUG REVUE Abonnenten.

Beliebte Artikel Rolls-Royce UltraFan Konzept Triebwerks-Wettbewerb Kein Rolls-Royce-Antrieb für Boeing NMA ENOVAL-Konzeptzeichnung EU-Technologieprogramm ENOVAL bringt Triebwerks-Verbesserungen
Anzeige
Stellenangebote RUAG sucht Flugzeugmechaniker Jetzt bewerben RUAG sucht Flugzeugmechaniker F/A-18 (m/w) Jetzt bewerben PAL-V International BV sucht Sales and Marketing Manager Central Europe (m/w/d) Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d)