in Kooperation mit

Geräteinstandhaltung und Pooling von Ersatzteilen

LHT unterstützt A350-Flotte von Ethiopian

6 Bilder

Ethiopian Airlines hat Lufthansa Technik mit der umfassenden Komponentenversorgung für ihre Airbus A350-Flotte beauftragt. Die Vereinbarung über einen Total Component Support für 14 Flugzeuge hat eine Laufzeit von zehn Jahren.

Zu den Leistungen im Rahmen des Vertrags gehören die Wartung, Reparatur und Überholung von Komponenten sowie der Zugang zu einem entsprechenden Ersatzteilpool.

Die Vereinbarung unterstreicht die jahrelange Zusammenarbeit von Ethiopian Airlines mit Lufthansa Technik als Instandhaltungsunternehmen in unterschiedlichen Bereichen. Dazu gehören neben dem umfassenden TCS für die Boeing 787-Flotte der Fluggesellschaft auch die Materialversorgung der Bombardier Q400-Regionalflotte.

Beim Total Component Support von Lufthansa Technik profitieren die Kunden von einem Pooling-Konzept: Lufthansa Technik hält mehr als 100000 Komponenten auf Lager und garantiert die zuverlässige Lieferung im Rahmen des vereinbarten Service Levels. Durch die erzielten Skaleneffekte profitieren Kunden des TCS-Pools außerdem von geringen Kosten im technischen Betrieb, so Lufthansa Technik.

Top Aktuell Lufthana Technik setzt Roboter ein Erstmals vollautomatisches Prüfen der Cockpit-Bedieneinheit möglich
Streaming für Flugzeugfans
Flight-Deck-Stories: Truppentransport nach Mali

30 % Rabatt für das First Class Angebot von planestream für FLUG REVUE Abonnenten.

Beliebte Artikel Alle Fakten Airbus A350-900 Alle Fakten Ethiopian Airlines (ET)
Anzeige
Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht