in Kooperation mit

Gründung in Oberursel

Rolls-Royce feiert 25 Jahre in Deutschland

7 Bilder

Im Frühsommer 1990 gründete Rolls-Royce mit BMW in Oberursel das gleichnamige Gemeinschaftsunternehmen zur Entwicklung und Produktion der BR700-Triebwerksfamilie.

Mit einem Festakt in Oberursel beging Rolls-Royce Deutschland das Jubiläum der Gründung des Unternehmens vor 25 Jahren. Die BMW Rolls-Royce Aero Engines GmbH wurde dort im Jahr 1990 für die Entwicklung der BR700-Triebwerksfamilie ins Leben gerufen. Im Jahr 1993 erfolgte die Eröffnung des Standorts Dahlewitz bei Berlin. Innerhalb des Rolls-Royce-Konzerns ist Oberursel heute das Kompetenzzentrum für die Blisk-Fertigung unter anderem für das Trent XWB des Airbus A350. Auch der Standort Dahlewitz wird weiter ausgebaut. Nach einem neuen Entwicklungsprüfstand für Großtriebwerke entsteht derzeit ein Entwicklungs- und Prüfzentrum für Reduktionsgetriebe. Nach eigenen Angaben hat Rolls-Royce Deutschland seit Gründung des Unternehmens mehr als 2,6 Milliarden Euro in die deutschen Standorte und Entwicklungsprogramme investiert.

Top Aktuell Rolls-Royce Trent XWB in Dahlewitz Rolls-Royce in Deutschland 100. Trent XWB aus Dahlewitz geliefert
Streaming für Flugzeugfans
Bewährungsprobe für den Airbus A350

30 % Rabatt für das First Class Angebot von planestream für FLUG REVUE Abonnenten.

Beliebte Artikel Rolls-Royce UltraFan Konzept Triebwerks-Wettbewerb Kein Rolls-Royce-Antrieb für Boeing NMA ENOVAL-Konzeptzeichnung EU-Technologieprogramm ENOVAL bringt Triebwerks-Verbesserungen
Anzeige
Stellenangebote RUAG sucht Flugzeugmechaniker Jetzt bewerben RUAG sucht Flugzeugmechaniker F/A-18 (m/w) Jetzt bewerben PAL-V International BV sucht Sales and Marketing Manager Central Europe (m/w/d) Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d)